01.06.2019 08:45 |

Gefährliche Drohung?

Verbundkonzern zeigt Adneter Bauern an

Die Nerven liegen auf allen Seiten blank: Erst diese Woche hat der Verbund wieder Briefe an die Grundbesitzer verschickt: Unterschreibt, sonst sehen wir uns vor der Behörde wieder! Denn die APG will ab Herbst ihre 380-kV-Leitung bauen. Jetzt hat sie einen Adneter Bauern angezeigt – wegen einer angeblichen Drohung.

Wegen gefährlicher Drohung hat die APG den Adneter Bauern Matthias Höllweger beim Staatsanwalt angezeigt: Er solle sinngemäß gesagt haben, dass kein APG-Vertreter je wieder aus seinem Wald heraus kommen würde

Betreten des Waldes ist zur Zeit lebensgefährlich

Höllweger dazu zur „Krone“: „Ich habe nie etwas persönlich mit einem APG-Vertreter zu tun gehabt. Diese Äußerung bezieht sich rein darauf, dass das Betreten des Waldes nach all den Windwürfen zur Zeit lebensgefährlich ist.“ Dazu komme, dass die APG derzeit gar kein Betretungsrecht habe. Matthias Höllweger: „Ich hafte ja auch dafür, wenn in meinem Wald ein Baum umfällt. Dass ich da zum Schutz für alle Beteiligten Wege mit dem Traktor blockieren würde, ist klar.“

Von der Polizei ist Höllweger schon vernommen worden, über seinen Anwalt Dr. Wolfgang List hat er mit einer Verleumdungsklage in Richtung APG geantwortet: „Sie wird am Montag abgeschickt.“

Derzeit macht die APG massiv Druck auf Grundeigentümer, die dem Verbund noch keine Dienstbarkeit für seine 380-kV-Leitung abgetreten haben.

Rechtsanwalt Dr. Wolfgang List vertritt die IG Erdkabel: „Es ist noch nichts endgültig entschieden. Vor der Verfassungsgerichtshof sind noch zwei Fragen zu beantworten: Gibt es nicht doch eine aufschiebende Wirkung? War das Land Salzburg und in der Folge das Bundesverwaltungsgericht überhaupt für eine Genehmigung zuständig?“

Wolfgang Weber
Wolfgang Weber

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: Schafft Hütter Sprung in EL-Gruppenphase?
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International

Newsletter