Fr, 24. Mai 2019
13.05.2019 06:01

Bei Visite in Emiraten

Lipizzaner-Geschenk für Prinz war 15.000 Euro wert

Einen Lipizzaner als Gastgeschenk hat Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im März mit nach Abu Dhabi gebracht. Wie viel das edle Tier kostete und wer dafür aufkam, darüber hüllte man sich in Schweigen. Nun wurde der Wert des vierbeinigen Präsents doch bekannt ...

„Neapolitano Theodorosata“ lautet der Name des Lipizzaner-Hengsts, den unser Bundeskanzler Sebstian Kurz Kronprinz Mohammed Bin Zayed Al Nahyan im März zum Geschenk gemacht hatte. Weitere 25 Lipizzanern waren mitsamt Reitern der Spanischen Hofreitschule für mehrere Vorstellungen in die Emirate gereist. „Neapolitano Theodorosta“ blieb als Geschenk danach vor Ort.

15.000-Euro-Hengst
Die Rechercheplattform „Addendum“ hat den Wert des Prinzen-Präsents, über den man sich bis dato in Schweigen gehüllt hatte, nun in Erfahrung gebracht: 15.000 Euro kostete das weiße Pferd. 12.000 Euro davon trug das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, weitere 3000 Euro hat die Spanische Hofreitschule selbst übernommen.

Kurz: „Emirate sind viel, viel innovativer“
„Die Emirate sind viel, viel innovativer als die meisten anderen Staaten der Region, sogar als viele anderen Staaten weltweit“, formulierte Kurz seinen Respekt vor den Bemühungen der Emire, ihre wirtschaftlichen Standbeine zu diversifizieren, weg von der Ölabhängigkeit hin zu Investitionen in zukunftsträchtige Technologien wie zum Beispiel Künstliche Intelligenz.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Total geflasht“
Simone ist „Germany‘s Next Topmodel“ 2019
Video Stars & Society
Stürmer außer sich
Vor EL-Finale: Chelsea-Star Higuain schon auf 180
Video Fußball
„Fiktives Heimspiel“
Cottbus verkauft Tickets, Spiel gibt‘s aber keines
Fußball International

Newsletter