Fr, 24. Mai 2019
12.05.2019 13:44

Herabfallende Teile

Großfeuer in Wien: Jetzt Brandermittler am Werk

Nach dem verheerenden Brand in Wien-Simmering haben die Ermittlungen zur Ursache begonnen. Das Feuer dürfte am Hausdach in der Simmeringer Hauptstraße/Ecke Enkplatz ausgebrochen sein. Die Feuerwehr war am Sonntag damit beschäftigt, das Gebäude vor herabfallenden Teilen zu sichern. Laut Sprecher Gerald Schimpf könnten die ersten Bewohner bereits in das Mehrparteienhaus zurückkehren.

Die Einsatzkräfte haben nicht nur das Dach von losen Teilen befreit, es wurde auch ein Schutzgerüst errichtet, damit niemand beim Rein- und Rausgehen von herabfallenden Trümmern verletzt wird, sagte Schimpf. Damit kann vorübergehend den Bewohnern Zutritt gewährt werden, damit sie sich persönliche Sachen holen können. Der Sprecher geht allerdings davon aus, dass bereits am Sonntag die ersten Bewohner in dem vom Feuer nicht so stark betroffenen Hausteil zurückkehren können.

Brandermittler am Werk
Der Regen Samstagabend in Wien hat den Löscharbeiten nicht geholfen, sondern diese eher behindert. Aufgrund des aufkommenden Windes war der Einsatz am Dach nicht gerade einfach, berichtete Schimpf. „Brand aus“ wurde gegen 21.45 Uhr gegeben. Die Ursache für das Feuer ist weiterhin unklar. Die Brandgruppe des Landeskriminalamtes hatte mit ihren Ermittlungen begonnen.

Der Brand im Dachgeschoß des Komplexes Simmeringer Hauptstraße - Enkplatz - Sedlitzkygasse wurde gegen 10 Uhr entdeckt. Das Feuer breitete sich rasch aus und entwickelte sich zu einem Großbrand. Binnen weniger Stunden war der gesamte Hausdachbereich in Flammen, was zu dessen teilweisen Einsturz führte. Die Rauchsäule war kilometerweit in Wien zu sehen.

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein vierstöckiges Wohnhaus, in dem 190 Wohneinheiten untergebracht sind. 370 Menschen sind dort gemeldet. Im Erdgeschoß befinden sich auch Geschäfte, wie etwa eine Blumenhandlung.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Trost nach Entlassung
Dieser Po-Wackler macht Teamkicker zum Rap-Star
Fußball International
Neuer Posten
Tormanntrainer! Almer feiert Comeback beim ÖFB
Fußball International
In Cannes präsentiert
Giambattista Valli designte Kollektion für H&M
Lifestyle
Ziel: WM 2022
Marcello Lippi wird erneut Teamchef von China
Fußball International
Unwürdiges Endspiel?
Tickets zurück! EL-Finale laufen die Fans davon
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter