Di, 21. Mai 2019
03.05.2019 05:57

Alarm in Lager

Gefährliche Spinne kroch aus Bananenschachtel

Oh Schreck! Beim Auspacken einer Bananenlieferung aus Kolumbien krabbelte einer Mitarbeiterin in der Nacht auf Freitag im Lager eines Großhändlers nahe Graz eine Spinne entgegen. Sofort schlug sie Alarm, auch Reptilien- und Amphibienexperte Werner Stangl rückte aus. Er vermutet die giftige Bananenspinne dahinter.

Nächtlicher Einsatz für Reptilien- und Amphibienexperten Werner Stangl: Im Zentrallager eines Lebensmittel-Großhändlers in Graz-Umgebung überprüfte eine Mitarbeiterin die Bananenlieferung aus Kolumbien, die gerade eingetroffen war. Als sie den Karton aus der Verpackungsfolie gewickelt hatte, krabbelte ihr plötzlich eine Spinne entgegen.

Da das Tier offenbar aus Südamerika importiert worden war, schrillten bei ihr sofort die Alarmglocken: Sie holte Kollegen, mit deren Hilfe sie den Karton dick verpackte und verklebte. Dann wurde Stangl gerufen. Er sollte eruieren, um welches Tier es sich handelte, und es finden.

Verdacht auf hochgiftige Spinne
Die Mitarbeiter konnten die Spinne sehr genau beschreiben. Somit rückte der Verdacht immer näher, dass es sich um die hochgiftige Bananenspinne handeln könnte. Auch, dass sie in der Verpackung entdeckt wurde, erhärtete diese Vermutung.

In einem gesicherten Raum öffnete Stangl vorsichtig den Karton. Entdecken konnte er die Spinne jedoch nicht, offenbar war sie durch ein kleines Schlupfloch entwischt - in welchen der Dutzenden Kartons, war unklar. Stangl empfahl daher, die Temperatur abzukühlen, woran die Spinne sterben würde. „In Anbetracht der großen Gefahr gibt es keine andere Möglichkeit“, sagt er.

Ware wurde gesperrt
Beim Lebensmittelhändler nachgefragt, erhielt die „Krone“ folgende Antwort: „Gemäß den hohen Sicherheitsvorkehrungen wurde die Warenlieferung vorsorglich gesperrt und dem Lieferanten zur Warenüberprüfung übergeben. Sollte es sich als notwendig erweisen, wird die Ware aus dem Verkehr gezogen.“

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich
Die Steiermark trauert
Niki Lauda sorgte für den einzigen Heimsieg
Steiermark
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1
Steiermark Wetter
11° / 17°
leichter Regen
10° / 17°
leichter Regen
12° / 18°
leichter Regen
10° / 17°
leichter Regen
9° / 13°
leichter Regen

Newsletter