20.04.2019 10:26 |

Kommentar des Tages

Hetz-Video: „Sexualität soll frei bestimmt sein“

Täglich wählt die Community-Redaktion den ihrer Meinung nach interessantesten Kommentar von „Krone“-Lesern und präsentiert diesen in der Reihe „Kommentar des Tages“. Heute: Leser „austro-albi“ über jenes äußerst fragwürdige Video des Islamischen Zentrums, das gegen Homosexualität gerichtet ist

Das mittlerweile gelöschte Video des Islamischen Zentrums Imam Ali (IZIA Wien) hat unter anderem die angebliche Verkommenheit der westlichen Welt zum Thema. Es wird propagiert, dass Homosexualität und gleichgeschlechtliche Ehen falsch und nicht zukunftsfähig seien.

Unser Leser „austro-albi“ findet klare Worte gegen dieses Video: „Alle, die sich über Homosexuelle aufregen und das irrwitzige Argument, ,Wenn alle homosexuell sind gebrauchen, glauben doch nicht ernsthaft, dass Heterosexuelle aussterben werden!“, appelliert er an die Vernunft der Menschen. Und er stellt weiters klar: „Somit gibt es doch keinen vernünftigen Grund, dass man einem Menschen vorschreibt, welche sexuelle Zugehörigkeit er wählt!“

Hier können Sie den letzten „Kommentar des Tages“ nachlesen. 

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter