Sa, 20. April 2019
10.04.2019 16:46

„Dancing Wars“

Intrige in Show? Petzner hofft auf „Osterwunder“

Tanz-Bär Stefan „Pezi“ Petzner wittert eine Intrige gegen sich am Küniglberg. Juroren sollen sich gegen ihn verbündet haben. Und nicht nur sie: Auch die „Dancing Stars“-Konkurrenten sind verärgert darüber, dass allein der PR-Manager im Rampenlicht der Berichterstattung steht (siehe Video oben). So mancher verweigert sogar ein Interview, sollte nach Petzner gefragt werden.

Als unsere Adabei-TV-Kollegin Sasa Schwarzjirg am vergangenen Freitag nach der Show am Küniglberg nachfragte, wie die Stars zu Petzner stehen, kamen zurückhaltende Antworten.

„Es sollte auch um die anderen gehen“
Virginia Ernst rutschte aber heraus: „Es sollte auch um die anderen Dancing Stars gehen.“ Auch Lizz Görgls Profitänzer Thomas Kraml fand die Berichterstattung schade.

Dass man ein paar kleine Skandälchen brauche, sei klar. Aber das, was „Dancing Stars“ transportieren soll, „dieses Schöne an der Sendung, mit den positiven Vibes“, sei komplett weg gewesen. „Ich will nicht Teil dieser Sendung sein, wenn die ganze Woche über Bodyguards und Beleidigungen und Beschimpfungen gesprochen wird“, mahnte der Tanzprofi.

Verschärfte Bedingungen
Ex-Politiker Petzer wird unterdessen nicht müde, in den sozialen Medien zu betonen, dass er „im Auftrag des Publikums“ tanze und dass er gerne tanze, auch wenn er es nicht wirklich kann.

Diese Woche haben sich die Bedingungen für ihn aber sogar noch verschärft. Er muss mit seiner Tanzpartnerin Roswitha Wieland zwei Tänze einstudieren und - sagen wir einmal - durchstehen. Zu „Get Out of Your Lazy Bed“ (Matt Bianco, 1983) wird gerade ein Quickstep einstudiert. Für den Double-Act, bei dem zwei Paare gegeneinander antreten, wird ein Mambo zu „Mah Na Mah Na“ aus der „Muppet Show“ vorbereitet. Lizz Görgl und Thomas Kraml werden als zweites Paar auf der Tanzfläche sein.

Hoffen auf ein „Osterwunder“
Ob er es schafft? Petzner hofft jedenfalls auf seine Fans und ein vorzeitiges „Osterwunder“ vor dem Palmsonntag. Am Freitag, dem 12. April, sind live um 20.15 Uhr in ORF eins noch sechs Paare mit dabei: Virginia Ernst und Alexandra Scheriau, Peter Hackmair und Julia Burghardt, Stefan Petzner und Roswitha Wieland, Nicole Wesner und Dimitar Stefanin, Michael Schottenberg und Conny Kreuter sowie Lizz Görgl und Thomas Kraml. Das Finale findet am 10. Mai statt.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hauterkrankung
Sex trotz Schuppenflechte
Gesund & Fit
Reich, aber bescheiden
Diese Stars sind auf dem Teppich geblieben
Video Stars & Society
„Starcraft“ & Co.
Diese Old-School-PC-Games laufen auch heute noch
Video Digital
Neue Zweite Liga
Ried erkämpft zu zehnt Remis gegen Young Violets
Fußball National
E-Autos „Klimasünder“
Umstrittene Ifo-Studie alles andere als fehlerfrei
Wirtschaft
Bei Überholmanöver
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
„Enough“
Mega-Echo auf Social-Media-Boykott gegen Rassismus
Fußball International

Newsletter