Eine Premiere!

Argentinien und Kolumbien richten Copa 2020 aus

Die südamerikanische Fußball-Meisterschaft Copa America wird im kommenden Jahr erstmals in zwei Ländern ausgetragen! Argentinien und Kolumbien teilen sich die Ausrichtung der Copa 2020, teilte der südamerikanische Fußballverband Conmebol am Dienstag in Rio de Janeiro mit.

„Das Hauptziel dieser Änderung ist es, den Fans die Anreise zu erleichtern und die Spiele der Nationalmannschaften geografisch näher an das südamerikanische Publikum zu bringen“, sagte Conmebol-Präsident Alejandro Dominguez.

Für die Gruppenphase der Copa America 2020 werden die Mannschaften geografisch eingeteilt. Die Nord-Gruppe mit Kolumbien, Brasilien, Venezuela, Ecuador und Peru trägt ihre Spiele in Kolumbien aus, die Südgruppe mit Argentinien, Chile, Uruguay, Paraguay und Bolivien in Argentinien.

Zu jeder Gruppe kommt noch eine Gastmannschaft. In jeder Gruppe qualifizieren sich vier Mannschaften für das Viertelfinale. Insgesamt werden 38 Partien gespielt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)