Nächstes „Wunder“?

GAK-Edelamateure: Nach Feierabend zum Pokal-Hit!

Arbeiter, Studenten und Edelamateure gegen Vollprofis, 900.000 Euro gegen mehr als 50 Millionen Budget - die Wettanbieter haben angesichts dieser „David-gegen-Goliath“-Situation beim ÖFB-Cup-Halbfinale GAK gegen Salzburg heute (18) in der Grazer Merkur-Arena wenig Hoffnung für den Regionalligaklub. Für einen GAK-Sieg gibt’s die 14-fache Quote. Bei einem Salzburg-Sieg pro Euro Einsatz nur 1,05 Euro retour.

Ein Cup-Wunder wie beim 2:1 im Viertelfinale gegen die Austria erwartet in Graz keiner, dennoch ist die Merkur-Arena heute prall gefüllt: 12.500 Tickets waren gestern schon verkauft.

Das nächste Volksfest für die „Feierabend-Profis“ ist garantiert - dafür mussten viele Spieler extra Urlaub nehmen: Leitwolf Marco Perchtold (Ex-Profi und mit Pasching Cupsieger) ist Versicherungsmakler, wie Goalie Haider und Smoljan. Derrant und Heil jobben im Büro, Kozissnik, Schellnegger, Rother, Berger und Hackinger studieren, Kiric ist Lagerarbeiter, Wendler in einem Baubüro, Prattes und Graf sind Behindertenbetreuer, Bauer in der Computerbranche. Pichorner ist beim Heer, Pfeifer und Puster sind Zivildiener. Säumel ist Jurist. Der verletzte Elsneg ist bei der Logistikfirma Knapp. Einzig Leihspieler Geißler (im Winter von Hartberg gekommen) und Zündel sind Profis. Teamtrainer David Preiß hingegen muss heute vorm Anpfiff noch als Lehrer in der Südsteiermark unterrichten.

Treffpunkt zwei Stunden vor Spielbeginn
„Auch einige Spieler müssen am Matchtag noch arbeiten“, sagt GAK-Sportchef Alfred Gert, „besondere Vorbereitung gibt’s daher keine, wir treffen uns zwei Stunden vorm Spiel.“

Daher hat er auch „realistische“ Erwartungen: „In einem Spiel ist zwar immer etwas möglich, aber Salzburg ist das Nonplusultra im österreichischen Fußball. Ich hab mir die Bullen zuletzt beim 5:1 gegen die Austria live angeschaut. Unglaublich, wie die marschiert sind - es ist eine Freude, ihnen zuzuschauen.“

Volker Silli, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)