31.03.2019 15:49 |

Überraschung

Salzburger Festspiele beim Saisonfinale

Die Österreichischen Meisterschaften in Hochfilzen (T) endeten für Salzburgs Langläufer mit einem wahren Medaillenregen. Gleich fünf der insgesamt sechs zu vergebenden Podestplätze über die 15 Kilometer der Damen und die 30 Kilometer der Herren gingen an SLSV-Athleten. Für einen Salzburger Medaillengewinner war es allerdings die Abschiedsvorstellung.

Bei den Herren führte Kombinierer Paul Gerstgraser (SV Schwarzach) einen Salzburger Dreifachsieg an! Über 30 Kilometer verwies er Luis Stadlober (SK Radstadt) um 3,2 Sekunden auf Rang zwei. Mit Bernhard Flaschberger (+3,5 Sekunden/TSU St. Veit) landete ein weiterer Kombinierer auf Rang drei. Für Gerstgraser war es bereits der zweite Titel über diese Distanz nach 2017.

Für Luis Stadlober, der sich am Samstag den Titel im Sprintbewerb gesichert hatte, war es das letzte Rennen seiner Karriere. „Für mich war das noch einmal ein schöner Abschluss mit dem Sieg gestern und dem zweiten Platz über 30 Kilometer heute. Es waren sehr schöne 10 Jahre als Profisportler mit Erfolgen wie einigen Weltcuppunkten, Olympiateilnahme, 2x WM-Teilnahme, die noch einmal richtige Highlights waren am Schluss. Für mich beginnt jetzt ein neuer Abschnitt im Leben - in erster Linie möchte ich mein Studium in naher Zukunft abschließen können. Nachdem der Langlaufsport neu starten wird, möchte ich, wenn ich gebraucht werde, gerne mitarbeiten. Wenn man den Sport liebt, dann soll man schauen, dass er vorangetrieben wird, sodass wir wieder schöne Erfolge feiern können.“

Teresa Stadlober (SK Radstadt) war bei den Damen über 15 Kilometer erneut eine Klasse für sich. Die 23-Jährige sicherte sich mit über einer Minute Vorsprung auf Lisa Unterweger (T) ihren bereits siebenten Staatsmeistertitel. Barbara Walchhofer (USC Altenmarkt-Zauchensee) machte mit Rang drei die Salzburger Festspiele perfekt.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen