Anzeige erstattet

Bosnischer Drogendealer von Polizei entlarvt

Einen bosnischen Drogendealer und dessen 21 Abnehmer konnte die Polizei in Traun nun ausforschen und anzeigen.

Von der Kriminaldienstgruppe Traun konnte einem 44-jährigen bosnischen Staatsbürger Suchtgifthandel nachgewiesen werden. Aufgrund einer „Überdosis“ eines Suchtmittelgewohnten wurden Erhebungen zur Ausforschung der Bezugsquelle begonnen. Dabei konnte herausgefunden werden, dass sich zur Wohnung des Beschuldigten in Linz immer wieder unterschiedlichste Personen begaben und nach nur wenigen Minuten wieder verschwanden.

Haus durchsucht
Bei einer Hausdurchsuchung wurden zum Weiterverkauf abgepackte Suchtmittel, Aufzeichnung über Verkäufe und 3 Schusswaffen, die er legal besaß und ein Schlagring gefunden. Bei den weiteren Ermittlungen wurden dem 44-Jährigen der Verkauf von etwa 750 Gramm Kokain, etwa 1 Kilogramm Cannabiskraut und etwa 360 Stück Substitol (Drogenersatzstoff) nachgewiesen werden.

Teils geständig
Er zeigte sich bei seiner Einvernahme teilweise geständig und wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Außerdem wurden insgesamt 21 Suchtmittelabnehmer ausgeforscht. Dieser wurden der Staatsanwaltschaft Linz zur Anzeige gebracht werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter