19.03.2019 06:00 |

Waffen und Klebeband:

Kidnapping entpuppt sich als Dreh für Musikvideo

Da staunten die Polizisten im kalifornischen San Dimas nicht schlecht: Als die Beamten nach einem Notruf wegen einer angeblichen Entführung am Tatort ankamen, stellte sich heraus, dass die vermeintlichen Entführer ein schräges Musikvideo drehten - allerdings ohne Genehmigung.

Bei der Polizei in San Dimas ging vergangene Woche ein Notruf wegen eines angeblichen Kidnappings ein. Der Anrufer hatte gemeldet, dass ein Mann von Kriminellen mit einer Pistole festgehalten werde, auch eine Schaufel wurde gesichtet.


Dreh ohne Genehmigung
Die Beamten eilten zum Tatort in der abgelegenen Gegend, in der in der Vergangenheit schon öfter Leichen von Mordopfern gefunden worden waren. Dort stellte sich dann zu ihrer Überraschung heraus: Die drei Männer drehten ein Musikvideo, ohne Genehmigung. Die Entführung war nur geschauspielert.

Die Pistole war allerdings echt - einer der Männer wurde wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz verhaftet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter