13.03.2019 08:00 |

„Steiermark 2030+“:

Die Revolution der Mobilität ist voll im Gange

„Auf lange Sicht – Steiermark 2030+“ heißt die Tour quer durchs ganze Land, die helfen soll, die Landesentwicklungsstrategie voranzutreiben. Auch bei der zweiten Station in Lannach war das Interesse gewaltig. Es gab Workshops, einen Impuls-Vortrag und eine Podiumsdiskussion. Thema: die Mobilität der Zukunft.

Zur Vorbereitung auf den „Steiermark 2030+“-Halt in Lannach spielte der Schirmherr und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer selbst Testpilot: „Ich bin in der Früh die 45 Kilometer von Anger in die Grazer Burg mit dem E-Bike gefahren. 1 Stunde 45 Minuten war ich unterwegs.“

Bei der Eröffnung betonte der SP-Politiker: „Ein Fünftel der Autofahrten im Land sind unter 2,5 Kilometer, 60 Prozent der Fahrten sind unter fünf Kilometer. Da haben wir sehr viel Potenzial.“

VP-Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl ergänzte: Die Mobilität der Zukunft ist großes Thema in unserer Landesentwicklungsstrategie. Da gibt es viele Chancen und die müssen wir gemeinsam mit den Kommunen und Regionen nutzen.“

Der Vortrag des Verkehrsexperten Thomas Sauter-Servaes war beeindruckend. Hier ein paar Zitate:

Weltweit gibt es im Jahr 1,2 Millionen Verkehrstote.

Unsere Autos sind keine Fahrzeuge, sondern Stehzeuge, 23 Stunden am Tag sind sie nicht in Betrieb.

Automobilhersteller werden zu Mobilitätsanbietern.

Carsharing wird immer wichtiger. Die Akzeptanz vieler fehlt aber noch. Noch.

Die Mobilität der Zukunft wird etwa durch das autonome Fahren ländliche Regionen stärken.

Nur eine stärkere Regulierung wird den Verkehr vor dem Kollaps bewahren.

Die Revolution im Verkehr ist voll im Gange.

An der Diskussion nahmen auch Bente Knoll (Mobilitätsforscherin), Herwig Riegler (ÖBB) und Gerhard Widmann (Flughafen Graz) teil. Conclusio: Sozial gerecht, schadstoffarm, sinnvoller, günstiger, intelligenter soll der Verkehr in der Zukunft sein.

Dieser Beitrag wurde vom Land Steiermark finanziell unterstützt und unter Wahrung der vollen redaktionellen Unabhängigkeit erstellt.

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 22°
wolkig
10° / 22°
wolkig
11° / 23°
wolkig
13° / 22°
wolkig
10° / 21°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter