Mi, 20. März 2019
12.03.2019 15:50

Vorfall in Graz

Zwei Schwestern mit dem Umbringen bedroht

Ein 25-jähriger in Graz wohnhafter Afghane steht im Verdacht, Montagnacht zwei Schwestern mit dem Umbringen bedroht zu haben. Verletzt wurde niemand.

Gegen 21:30 Uhr wurden mehrere Polizeistreifen in die Schießstattgasse beordert, da dort ein Mann zwei Frauen mit dem Erschießen bedroht haben soll. Bei deren Eintreffen standen die zwei vermeintlichen Opfer, zwei Schwestern aus dem Bezirk Leibnitz, 17 und 18 Jahre alt, mit zwei Männern zusammen und diskutierten lautstark. Die Schwestern gaben an, dass sie soeben von einem 25-Jährigen mit dem Erschießen bedroht worden wären. Diese Drohung würden sie sehr ernst nehmen, da sie beim Tatverdächtigen im Zuge eines Videochats eine Faustfeuerwaffe gesehen hätten. Der Tatverdächtige würde sich mit seiner Frau und einem Mann in seiner Wohnung aufhalten.

Der Tatverdächtige wurde in seiner Wohnung festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Graz überstellt. Bei der Befragung nach einer etwaigen Schusswaffe gab er an, keine zu besitzen. Auch in der Wohnung konnte keine Faustfeuerwaffe vorgefunden werden. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Nicht verschüttet
Gatte gleich von zwei Lawinen in Tiefe gerissen
Oberösterreich
Traurige Gewissheit
Vermisster Schauspieler tot in Wald aufgefunden
Niederösterreich
Talk mit Katia Wagner
„Facebook verdient an Hasstätern eine Menge“
Österreich
„Verhetzende Aussagen“
Islamische Glaubensgemeinschaft zeigt Strache an
Politik
Steiermark Wetter
1° / 11°
heiter
0° / 10°
wolkenlos
1° / 11°
heiter
0° / 10°
heiter
-2° / 7°
heiter

Newsletter