11.03.2019 15:08 |

Starke Frauen im Fokus

Agent Provocateur lässt die Kurven tanzen

Agent Provocateur lässt jetzt die Kurven tanzen! Im Clip zur neuen Frühlings-Kollektion des Nobel-Dessous-Labels ist eine abwechslungsreiche Besetzung von 22 Tänzerinnen mit unterschiedlichen Körpertypen zum 90er-Hit „Pump It Up!“ beim heißen Hüftschwung in knappen Dessous zu sehen. 

Der Kurzfilm „Pump It Up“ wurde von der Regisseurin Charlotte Wales inszeniert. Darin zu sehen sind starke Frauen - unter anderem Ballerinas und Sportlerinnen - mit starken Körpern. Egal ob sie Gewichte heben oder tanzen, die Models des neuen Kampagnenfilms sind kraftvoll und stolz darauf.

„Wenn Sie Agent Provocateur kaufen, fühlen Sie sich zuversichtlich, stark und provokativ“, sagte Sarah Shotton, Creative Director der Marke. „Es war wichtig, dass wir den weiblichen Körper sowohl in Größen als auch in der Stärke repräsentierten. Deshalb haben wir Frauen engagiert, deren Größen von 10 bis zu 14 (EU-Größe 38 bis 42) schwanken. Tanztruppen aus der ganzen Welt sind vertreten. ,Pump it Up‘ zeigt die Stärke von Frauen, die zusammenkommen, ihre Vielfalt und beschreibt, wie sich die Marke Agent Provocateur anfühlen kann.“

Zur Feier der SS19-Kollektion rekrutierte die britische Marke die Choreografin Danielle Polanco, die bereits die Bühnenshows von Superstars wie Beyonce, Janet Jackson oder Jennifer Lopez choreografierte. Sie ließ die 22 Tänzerinnen nicht nur mit dem Po wackeln, sondern sich auch lasziv im Tanzsaal rekeln.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter