03.03.2019 07:00 |

Murfeld verschwindet

Landesregierung segnet Auflösung von Gemeinde ab

Mit Jahreswechsel hat die Steiermark eine Gemeinde weniger. Murfeld wird sich auflösen und auf zwei Nachbarkommunen aufgeteilt. Ein Jahr nach der Bürgerbefragung gibt jetzt die Landesregierung unter Hermann Schützenhöfer (VP) und Michael Schickhofer (SP) grünes Licht, dann fehlt nur noch die Zustimmung des Landtags - wohl nur Formsache. In den Kommunen ist man bereit.

Das Ergebnis der Bürgerbefragung im März 2018 war deutlich: Mehr als zwei Drittel der Murfelder stimmten dafür, dass ihre Gemeinde von der Landkarte verschwindet. Der Hintergrund: Durch die Fusion mit Straß und St. Veit wandert man vom (ungeliebten) Bezirk Südoststeiermark nach Leibnitz, jene Region, der man sich weitaus stärker verbunden fühlt.

Zwischen den drei Gemeinden ist alles Wesentliche geklärt, darunter auch die heikle Frage der Vermögensaufteilung: „In allen Gemeinderäten gab es einstimmige Beschlüsse“, berichtet Bürgermeister Reinhold Höflechner aus Straß. Seine Gemeinde wächst durch die Fusion besonders kräftig, docken doch gleich vier von fünf Murfelder Katastralgemeinden an.

Ein „Zentrum des Südens“
„Wir bekommen etwa 1400 Einwohner dazu, überholen damit Wagna und sind nach Leibnitz die zweitgrößte Gemeinde im Bezirk“, so Höflechner. „Wir werden ein Zentrum des Südens, wollen aber nicht Konkurrenz, sondern Ergänzung zu Leibnitz sein.“

Nach dem grünen Licht durch die Landesregierung - geplant für 14. März - muss auch der Landtag zustimmen, die Bundesregierung nach einer Gesetzesnovelle im Vorjahr nicht mehr.

Ansturm auf LB-Kennzeichnen?
Am 1. Jänner wird sich Murfeld dann auflösen, bis zur Gemeinderatswahl wenige Wochen später werden die Bewohner vom St. Veiter bzw. Straßer Gemeinderat mitregiert. „Unser Ziel ist aber, dass niemand merkt, dass sich etwas ändert“, sagt Höflechner. Es könnte jedoch sein, dass sich einige Murfelder rasch ein LB-Autokennzeichen sichern...

Jakob Traby
Jakob Traby

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
So gut war noch keiner
1. Rekord für Bullen-Coach Marsch: „Ein Wahnsinn“
Fußball National
Eindringling adoptiert
Giftiger Skorpion in Küche erschreckte Familie
Oberösterreich
Gespräche stocken
10 Mille: „Bankdrücker“ Götze für BVB zu teuer?
Fußball International
Pfotenhilfe auf Rädern
„Bello“ darf bleiben!
Gesund & Fit
Steiermark Wetter
17° / 25°
Gewitter
16° / 26°
Gewitter
18° / 26°
Gewitter
19° / 29°
einzelne Regenschauer
15° / 27°
einzelne Regenschauer

Newsletter