10.02.2019 11:00 |

Kunstprojekt ForForest

VIDEO - Wald im Stadion: Alle Fragen und Antworten

Bis zum Start des aufseheneregenden Kunstprojektes „For Forest“ im September präsentiert die „Kärntner Krone“ jede Woche die wichtigsten Fragen und Antworten rund um den Wald im Stadion. Initiator und Kunstvermittler Klaus Littmann erteilt Auskunft über Österreichs größtes Kunstprojekt in Klagenfurt.

Es wächst und wächst. Mit dieser „sprießenden“ Erkenntnis eröffnet Klaus Littmann den Fragen-Marathon der „Kronen Zeitung“, die das spektakuläre Kunstprojekt im Wörthersee-Stadion Klagenfurt multimedial begleitet. Vor dem Green Screen im „Krone“-Newsroom stellt sich der eloquente „Herr der Bäume“ Fragen der Redakteurinnen Irina Lino und Clara Milena Steiner:

Woher kommt die Idee zum Kunstprojekt?
Ende der Achtzigerjahre habe ich die weltberühmte Zeichnung von Max Peintner zum ersten Mal gesehen und gedacht: Das will ich realisieren! Ich trage den Stadionwald also 30 Jahre mit mir.

Wie finanzieren Sie den Wald im Stadion?
Nicht mit Steuergeld! Einen Teil in Eigenerwirtschaftung aus Baumpatenschaften zu je 5000 Euro. Einen weiteren über Firmen, die Arbeitskraft, Materialien und Sachleistungen stellen, doch den Löwenanteil tragen Kunstmäzene und private Schweizer Sponsoren.

Warum läuft das Projekt im September und Oktober?
Weil da am meisten mit den Bäumen passiert. Blätter färben sich und fallen ab.

Die Besuchszeiten?
Täglich von 10 bis 22 Uhr bei freiem Eintritt.

Was soll das Projekt bewirken?
Geschärfte Wahrnehmung. Jeder wird etwas anderes sehen. Der eine bedrohte Natur, der andere ein Kunstwerk.

Was wollen Sie wissen? Ihre Fragen sind gefragt!
Jetzt sind die „Krone“-Leserinnen und Leser an der Reihe: Wir sind espannt auf Ihre Fragen! Was auch immer Sie über den Stadionwald, das größte Kunstprojekt in Österreich, wissen wollen: Klaus Littmann, Initiator und Realisator, steht Rede und Antwort. Fragen senden Sie bitte an: irina.lino@kronenzeitung.at und clara-milena.steiner@kronenzeitung.at.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Iria Lino
Iria Lino
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter