Do, 23. Mai 2019
05.02.2019 08:13

Gmünd stockt auf:

Waldviertel steht hoch im Kurs

Landflucht war gestern: Jahrelang hatte vor allem das Waldviertel stark mit der Absiedelung zu kämpfen. In den Bezirkshauptstädten Gmünd und Waidhofen an der Thaya gibt es seit einiger Zeit aber wieder eine Gegenbewegung. Die Nachfrage nach Wohnungen und Baugründen steigt stark an, die Gemeinden reagieren.

Gänserndorf, Bruck an der Leitha, Korneuburg und Tulln - kurz: Der Raum um Wien wuchs im vergangenen Jahr erneut am stärksten. Dagegen „schrumpfte“ die Bevölkerung in den beiden Bezirken Gmünd und Waidhofen an der Thaya. In den Städten selbst sieht die Situation allerdings anders aus: Hier wird neuerdings ein regelrechter Zuzug vermerkt. Das führt beispielsweise dazu, dass in Gmünd erstmals seit 45 Jahren wieder neue Gemeindewohnungen gebaut werden. „Bereits bei der Gleichenfeier im Herbst 2018 waren sämtliche Einheiten vergeben“, schilderte VP-Bürgermeisterin Helga Rosenmayer jüngst in einem Radio-Interview. Auf der Warteliste der Gemeinde stehen noch 100 Namen.

Nicht kleckern, sondern klotzen dürfte die Devise in Waidhofen an der Thaya sein: Mitte des Jahres beginnen hier die Arbeiten, um ein neues Siedlungsgebiet für 61 Einfamilien- und 95 Reihenhäuser zu erschließen. In die „Heimatsleit’n“ werden 13 Millionen € investiert, die ersten Neubürger sollen 2020 einziehen.Bürger brauchen Jobs,

Infrastruktur als Chance
Die (kleinen) Städte im Waldviertel wachsen also, aber auf Kosten des ohnehin ausgedünnten ländlichen Raumes. Mit viel Optimismus blicken regionale Politiker daher auf die geplante Europaspange. Diese soll ja bis zu 10.000 Arbeitsplätze ins Waldviertel bringen.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei GP von Monaco
Mercedes fährt mit Niki-Unterschrift
Formel 1
„Krone“ traf Weltstar
Kunstuni Graz macht Phil Collins zum Ehrendoktor
Steiermark
Mit 32 Teams
Erweiterung geplatzt! Doch keine Mega-WM in Katar
Fußball International
Deutsche berichten:
Auch Biathlon im Blutdoping-Skandal betroffen
Wintersport
Ihm entgehen 15.000 €
Strache hat keinen Anspruch auf Gehaltsfortzahlung
Österreich
Frankfurt bestes Team
Deutsche wählen Hütter zum „Trainer des Jahres“
Fußball International
Arbeit wird beendet
Straches Thinktank hat nur kurz gedacht
Österreich
Nach acht Jahren
EU-Gericht entscheidet: Real erhält 20 Mio. Euro
Fußball International
„Aladdin“-Tickets!
Erweist sich Will Smith als Lampengeist würdig?
Pop-Kultur
FPÖ auf Anti-Kurz-Kurs
„Strache und Gudenus haben sich geopfert“
Österreich
Wechselt er zu Real?
Deschamps äußert sich zu Mbappe-Gerüchten
Fußball International
Überraschende Pointe
Ex-Daimler-Chef Zetsche: Frecher Werbespot von BMW
Video Show Auto
Niederösterreich Wetter
12° / 18°
einzelne Regenschauer
11° / 18°
stark bewölkt
12° / 16°
leichter Regen
13° / 18°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
wolkig

Newsletter