Do, 23. Mai 2019
02.02.2019 13:38

Tragödie auf der Rax

Toter Tourengeher (47) ist offenbar erfroren

Die schlimmsten Befürchtungen sind leider wahr geworden! Der seit Freitagnachmittag vermisste Wiener, der eine Skitour auf der steirischen Seite der Rax unternahm, Samstagvormittag von der Suchmannschaft nur noch tot geborgen werden. Sein Begleiter konnte sich am Freitag in eine Schutzhütte retten. Er ist offenbar erfroren.

Die beiden Wiener machten sich am Freitag gegen 9 Uhr zu einer Skitour auf, kurz vor Mittag erreichten sie den Gipfel der Rax. Bei der Abfahrt verloren sich die Männer wegen des immer dichter werdenden Nebels aus den Augen.

Der 41-Jährige erreichte eine Schutzhütte, von der aus er seinen Kollegen endlich telefonisch erreichte. Der 47-Jährige teilte ihm mit, dass er sich in einer Notlage befände und weder vor noch zurück könne. Daraufhin setzte der 41-Jährige einen Notruf ab.

Bereits am Freitagnachmittag begannen Alpinpolizei und Bergretter damit, nach dem Vermissten zu suchen. Die Aktion musste aber am Abend wegen Dunkelheit und schlechten Wetters abgebrochen werden.

Erst Samstagfrüh, nach einer bangen Nacht für alle Beteiligten, konnten die Retter ihre Suche wieder aufnehmen - mit traurigem Ende: Gegen 11.30 Uhr fanden die Einsatzkräfte den Mann leblos im Schnee. Eine erste Untersuchung ergab, dass er über Nacht erfroren war.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei GP von Monaco
Mercedes fährt mit Niki-Unterschrift
Formel 1
„Krone“ traf Weltstar
Kunstuni Graz macht Phil Collins zum Ehrendoktor
Steiermark
Mit 32 Teams
Erweiterung geplatzt! Doch keine Mega-WM in Katar
Fußball International
Deutsche berichten:
Auch Biathlon im Blutdoping-Skandal betroffen
Wintersport
Ihm entgehen 15.000 €
Strache hat keinen Anspruch auf Gehaltsfortzahlung
Österreich
Frankfurt bestes Team
Deutsche wählen Hütter zum „Trainer des Jahres“
Fußball International
Arbeit wird beendet
Straches Thinktank hat nur kurz gedacht
Österreich
Nach acht Jahren
EU-Gericht entscheidet: Real erhält 20 Mio. Euro
Fußball International
„Aladdin“-Tickets!
Erweist sich Will Smith als Lampengeist würdig?
Pop-Kultur
FPÖ auf Anti-Kurz-Kurs
„Strache und Gudenus haben sich geopfert“
Österreich
Wechselt er zu Real?
Deschamps äußert sich zu Mbappe-Gerüchten
Fußball International
Überraschende Pointe
Ex-Daimler-Chef Zetsche: Frecher Werbespot von BMW
Video Show Auto
Steiermark Wetter
11° / 20°
stark bewölkt
12° / 19°
leichter Regen
10° / 21°
wolkig
12° / 17°
leichter Regen
10° / 17°
wolkig

Newsletter