Sa, 19. Jänner 2019

„Alle überrascht“

13.01.2019 13:08

Kleiner Ben legte Blitzstart ins Leben hin

Einen Blitzstart ins Leben hat der kleine Ben am Donnerstag in Wien hingelegt. Bereits nach der zweiten Wehe erblickte der Bub noch im Rettungswagen das Licht der Welt. Das Fahrzeug musste für die Entbindung mitten im Frühverkehr gestoppt werden. „Diese Geschwindigkeit hat uns alle überrascht“, so Notfallsanitäter Georg. Mutter und Kind erfreuen sich bester Gesundheit.

Wie die Wiener Berufsrettung am Sonntag berichtete, waren die Sanitäter am Donnerstagmorgen in die Jägerstraße im Bezirk Brigittenau gerufen worden. Sofort wurde die werdende Mutter zur Rudolfsstiftung gebracht, doch Ben sollte das ganz offensichtlich zu lange dauern. „Bei der zweiten Wehe hab‘ ich gemerkt, dass das Kind jetzt kommt“, berichtete die 21-jährige Jungmutter Jennifer über die Ungeduld ihres Sohnes. Einen Kilometer vom Krankenhaus entfernt war es dann so weit. Auf der Erdberger Lände an der Ecke Wassergasse musste die Rettungsbesatzung anhalten.

„Auto so schnell wie möglich gestoppt“
„Diese Geschwindigkeit hat uns alle überrascht, meine Kollege hat dann im Frühverkehr das Auto so schnell wie möglich gestoppt“, schilderte der Notfallsanitäter Georg das Erlebte. Um 7.33 Uhr wurde der kleine Bub entbunden, noch im Rettungswagen durchgecheckt, gewärmt und die Nabelschnur durchtrennt, ehe er im Krankenhaus mit 51 Zentimeter Größe und 3500 Gramm an die Hebamme übergeben wurde.

Die insgesamt drei Geburtshelfer besuchten den Ben, seine Mama Jennifer und Jungpapa Nico (20) nun im Krankenhaus, überreichten ihnen einen Teddy sowie ein Rettungsbuch, die jeweils an den rasanten Start ins Leben erinnern sollen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Einstweilige Verfügung
Streit mit Qualcomm: Nächste Schlappe für Apple
Elektronik
„Besucher verknallt“
Australien will Wombats vor Selfies beschützen
Reisen & Urlaub
„Kein Platz für Nazis“
Linke Demo gegen FPÖ-Neujahrstreffen in Wien
Österreich
Trauriger Traummann
Kates Bruder ist der neue Frauenschwarm!
Video Stars & Society
Wien Wetter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.