06.01.2019 06:00 |

5,4 Mio. € investiert

Jugendschutz: 6000 Zigarettenautomaten umgerüstet

Seit 1. Jänner dürfen in ganz Österreich keine Tabakwaren an Jugendliche unter 18 Jahren verkauft werden. Aus diesem Grund mussten auch die rund 6000 Zigarettenautomaten im Land umgerüstet werden.

Die Umstellung ist abgeschlossen und kostete die heimischen Trafikanten 5,4 Millionen Euro (rund 900 Euro pro Automat): „Der Jugendschutz hat für uns große Bedeutung - auch wenn die Investitionen eine wirtschaftliche Herausforderung darstellen“, erklärt Josef Prirschl, Obmann der heimischen Trafikanten.

Die Altersabfrage erfolgt weiterhin über die Bankomatkarte, nunmehr aber kontaktlos. Dafür muss die Karte allerdings durch einmalige Verwendung des PIN-Codes aktiviert sein. Abgelaufene oder gestohlen gemeldete Bankomatkarten funktionieren ebenfalls nicht mehr.

Oliver Papacek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol