Mo, 21. Jänner 2019

Mit Gewalt gedroht

25.12.2018 09:15

Fünf Jugendliche überfielen 15-Jährigen in Linz

„Geld her oder wir schlagen dich zusammen!“ Fünf Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren hatten am Heiligen Abend nichts besseres zu tun, als einen 15-jährigen Linzer zu überfallen und ihm Gewalt anzudrohen, wenn er sein Geld nicht „herausrücke“. Das Opfer hatte nichts eingesteckt, die Täter, allesamt Ausländer, ergriffen die Flucht. Die Polizei konnte die Burschen wenig später finden. Erschreckend: Unter ihnen ein 13-Jähriger!

Syrien, Irak, Afghanistan - die Herkunftsländer jener jungen Burschen, die am Heiligen Abend um 19.15 Uhr einen 15-jährigen Linzer überfielen und Geld von ihm verlangten. Die Täter umstellten ihr Opfer und drohten ihm Schläge an, sollte er ihnen seine Geldtasche nicht geben.

Opfer hatte kein Geld: Flucht
Nachdem der 15-Jährige seine Geldtasche aushändigte und die Fünf bemerkten, dass er kein Geld bei sich hatte, ließen sie alles fallen und flüchteten durch einen Hofdurchgang. Etwa 10 Minuten später hielt eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Landhaus 5 Jugendliche in der Nähe des Tatortes an, auf die die Personenbeschreibung passte.

13-Jähriger unter den Tätern
Bei der Gegenüberstellung identifizierte der 15-Jährige die Jugendlichen eindeutig. Vier davon im Alter von 14 und 15 Jahren wurden daraufhin festgenommen, der Fünfte war erst 13 Jahre alt und wurde seinem Vater übergeben.

Beschuldigte verweigerten Aussagen
Bei der ersten Befragung verweigerten die Beschuldigten ihre Angaben. Sie wurden ins Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Karas, Pirchner, ...
ÖVP stellt Kandidaten für die EU-Wahl vor
Österreich
Bald auf Bestellung?
Start-up lässt künstliche Sternschnuppen regnen
Video Wissen
Bei Barcas 3:1-Sieg
Videoschiri-Skandal! Suarez-Tor spaltet Spanien
Fußball International
Keine Entschuldigung
Prinz Philips Unfallopfer sind sauer auf den Royal
Video Stars & Society
„Verbot bringt nichts“
Rouhani kritisiert Internetzensur im Iran
Web
Milner überrascht
Ex-Turnlehrer stellt Liverpool-Star vom Platz
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.