13.12.2018 14:49 |

Zu Fuß geflüchtet

Bewaffneter Bankräuber entkommt mit Beute

Banküberfall in Niederösterreich. Am Donnerstagnachmittag stürmte ein Räuber eine Bank in Klosterneuburg. Der Täter war mit einer Pistole bewaffnet und konnte entkommen.

Der Alarm in dem Geldinstitut im Klosterneuburger Stadtteil Kierling wurde gegen 13.45 Uhr ausgelöst. An der Alarmfahndung waren laut Polizeisprecher Walter Schwarzenecker seitens der Exekutive „alle verfügbaren Kräfte aus dem Bezirk Tulln“ beteiligt. Auch Beamte aus den Nachbarbezirken wurden eingesetzt.

Flucht mit Beute
Der Täter flüchtete mit einem Geldbetrag in unbekannter Höhe zu Fuß in Richtung Stadtzentrum, berichtete Polizeisprecher Walter Schwarzenecker. Verletzt wurde bei dem Überfall dem Sprecher zufolge niemand.

Täterbeschreibung
Die Polizei fahndet nach einem etwa 1,80 Meter großen Mann mit heller Hautfarbe. Der Täter soll mit einer dunklen Hose, einer schwarzen Jacke sowie mit einer grauen Schirmkappe bekleidet gewesen sein. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.