07.12.2018 20:52 |

Start am 26. Februar

Nach Freispruch: Arzt erneut vor Gericht

Der Prozess gegen einen oststeirischen Arzt, der 2017 nicht rechtskräftig vom Vorwurf des Quälens seiner Kinder freigesprochen worden war, wird ab 26. Februar 2019 im Grazer Straflandesgericht wiederholt. Das Oberlandesgericht (OLG) Graz hatte der Berufung der Staatsanwaltschaft Graz im vergangenen August stattgegeben.

Das OLG war der Meinung, dass Beweisergebnisse, die in der Hauptverhandlung zutage getreten waren, nicht ausreichend erörtert und daher die Urteilsannahme als nicht ausreichend empfunden wurde. Damit muss der Prozess noch einmal am selben Gericht aber mit einem anderen Richter verhandelt werden.

Der Arzt aus der Oststeiermark, Bruder eines bekannten Politikers, ist am 29. September vom Vorwurf, seine vier Kinder jahrelang gequält zu haben, freigesprochen worden. Der Richter führte in seiner Urteilsbegründung aus: „Es ist zwar in der Familie viel passiert, aber aus den Akten und den heutigen Aussagen findet man keinen Anhaltspunkt, dass die Handlungen mit derartiger Intensität begangen wurden, dass es strafbar ist.“ Der Richter sah in den Vorwürfen der Familienmitglieder vielmehr einen „verspäteten Rosenkrieg nach der Scheidung“.

Die schriftliche Urteilsbegründung beschäftigte sich unter anderem mit dem Aussehen der Zeugen. So heißt es darin über eine der Töchter: „Offensichtlich legt sie auf Kleidung, dem Anlass entsprechend, keinen Wert. Sie ist, was den Körperschmuck betrifft, in keiner Weise als konservativ zu bezeichnen.“ Auch die Piercings finden Erwähnung, ebenso der „extravagante Kleidungsstil“ der Ex-Ehefrau, die den Eindruck einer „überladenen Person“ gemacht habe.

Die Staatsanwaltschaft hatte nach der schriftlichen Urteilsbegründung wegen „vorliegender Nichtigkeitsgründe sowie wegen des Ausspruches über die Schuld“ Berufung eingebracht. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Graz wurde das Urteil formell nicht richtig begründet. Außerdem wurde die Beweiswürdigung inhaltlich bekämpft.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International
Nach Stotterstart
Es brodelt! Kabinen-Ärger & Geldstrafe bei Bayern
Fußball International
Völlig verrückt
Skurriler Werbespot mit Ronaldo sorgt für Aufsehen
Fußball International
Nach Messi-Fehlen
Barcas Albtraumbeginn: Auch Suarez fällt lange aus
Fußball International
Entscheidung gefallen
Sane-Transfer? Jetzt kommt klare Bayern-Ansage
Fußball International
Polizist attackiert
Frequency: Kalte Nächte machen Fans zu schaffen
Niederösterreich
Wende in Seifenoper
Zidane verspricht: „Wenn Bale bleibt, spielt er“
Fußball International
Steiermark Wetter
13° / 27°
wolkig
13° / 27°
wolkig
13° / 27°
wolkig
11° / 27°
bedeckt
10° / 26°
stark bewölkt

Newsletter