Mi, 16. Jänner 2019

Musikpolitisches Event

14.12.2018 15:35

Signale 18: Ein Zeichen für den Zusammenhalt

Ein Zeichen für den Zusammenhalt und die Menschlichkeit zu setzen - das ist ein Zeiten wie diesen wichtiger als je zuvor. Das Event „Signale 18“ versucht dies am 19. Dezember in der Wiener Arena - und kann auf eine illustre Starbesetzung aus Kunst und Kultur bauen.

Im Frühjahr haben sich mehrere Künstler, Veranstalter, Labelbetreuer und weitere Interessierte zusammengeschlossen, um ein gesellschaftspolitisches Zeichen für ein solidarisches Miteinander zu setzen. Das Ergebnis dieses Brainstormings firmiert unter dem Namen „Signale 18 - Musik politisch machen“ und ist ein Workshop- und Musikprogramm dass den menschlichen Zusammenhalt unterstützt und am 19. Dezember in der Wiener Arena stattfindet.

„Wir hoffen, mit dem Fest einen Raum aufmachen zu können, in dem gemeinsames Handeln möglich wird. Wichtig dabei war und ist uns die Organisationsform: wir arbeiten zusammen, und wir haben Bock drauf“, erklärt Mitorganisatorin Ana Threat die Beweggründe hinter der Veranstaltung. Es soll er Start für weitere Events sein. Neben verschiedenen Workshops, die ab 16 Uhr starten, überzeugt vor allem das musikalische Programm. Zum Line-Up zählen u.a. Christiane Rösinger, Gustav & Band, Fauna und die Signale Band, die aus Bosna/Akut, Clara Luzia, Gerald Votava, Manuel Rubey, Denice Bourbon, Schmieds Puls und EsRAP besteht.

Ob man für die Veranstaltung 15, 20 oder 30 Euro bezahlt, entscheidet übrigens jeder Besucher selbst. Der Reinerlös kommt Initiativen wie dem Verein Maiz oder der Queer Base zugute. Karten für „Signale 18“ gibt es noch u.a. auf www.tickets.arena.wien.

Robert Fröwein
Robert Fröwein

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Infektionskrankheiten
Durchimpfungsraten erhöhen!
Gesund & Fit
Biathlon-Welt wartet
Lawine gefährdet Weltcup-Rennen von Ruhpolding
Wintersport
„Es ist mein Eigentum“
Vater nimmt Handy weg: Tochter alarmiert Polizei
Video Viral
Brexit-Diskussion
„Man will ein Exempel statuieren“
Leseraktionen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.