Di, 13. November 2018

Nach Kopf-Schlag

08.11.2018 12:55

Zweimal verarztet, aber trotzdem Siegtor-Schütze!

T. J. Oshie entschied das Spiel zwischen den Washington Capitals und den Pittsburgh Penguins (2:1) in der NHL. Und das, obwohl der Held des Tages einige Minuten zuvor zwei Verletzungen erlitt, nach denen ein Normal-Sterblicher nicht mehr aufs Eis zurückgekehrt wäre. 

Eine Minute vor Schluss erzielte T.J. Oshie den Siegtreffer für den Meister, nach einem Assist von John Carson. Oshie war bis zu diesem Zeitpunkt schon zweimal unfreiwillig in der Kabine: Erstens nach dem ersten Drittel, wo er den hohen Stock von Olli Määttä zu spüren bekam, zweitens im dritten Spielabschnitt, in dem ihm Jewgeni Malkin einen Schlag auf den Kopf versetzte, dass der Held des Tages mit Verdacht auf Gehirnerschütterung untersucht werden musste.

Malkin bekam fünf Minuten Strafe aufgebrummt, womit er noch Glück hatte, denn für eine ähnliche Attacke wurde Tom Wilson (Washington Capitals) im September 20 Spiele gesperrt. Aber die richtige Strafe für Malkin folgte noch und zwar der spielentscheidende Treffer von Oshie. Die Liga untersucht den Vorfall. Pittsburgh verlor zum 5. Mal in Folge. 

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.