Mi, 21. November 2018

Großer Protest in Graz

18.10.2018 16:22

Mit Menschenkette und Pfiffen gegen Kassenreform

In Graz haben am Donnerstag einige hundert Menschen vor der steirischen Gebietskrankenkasse mit Trillerpfeifen gegen die Sozialversicherungsreform der Regierung demonstriert. Eine Betriebsversammlung wurde auf die Straße verlegt, dann eine Menschenkette ums Gebäude geformt. Ein Gewerkschafter sagte in einer Rede, man sei nicht gegen etwas, sondern für das „beste Gesundheitssystem der Welt“.

Die Demonstration der GPA-djp dauerte etwas eine halbe Stunde, es fanden sich auch der steirische ÖGB-Chef Horst Schachner und AK-Präsident Josef Pesserl ein. Der ÖGB-Regionalvorsitzende für Graz und SPÖ-Gemeinderat Gerald Haßler sagte in seiner Ansprache, am Mittwoch sei mit dem Fest „150 Jahre GKK in der Steiermark“ ein schöner Tag und gleichzeitig ein trauriger gewesen, denn „es war der letzte Geburtstag der steirischen GKK“.

„Dann gibt‘s bald Behandlung auf Kreditkarte“
Ihm sei seit der Jahrestag-Feier des Nationalratswahl-Ergebnisses von ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz im Wiener Uniqa-Tower „klar geworden, warum das Gesundheitssystem seit Jahren schlecht geredet wird“. Das Kerngeschäft von Versicherungen sei Unfall- und Krankenversicherung. „Wenn‘s so weiter geht, dann gibt‘s bald Behandlung nur noch auf Kreditkarte und nicht auf E-card“, sagte Haßler. „Mit der Gesundheit von Menschen spielt man nicht“, sagte der Gewerkschafter.

Entscheidungen fallen in Wien
Ab 2020 hätte man in der Steiermark keine Budget- und Personalhoheit mehr, sagte Haßler. „Dann wird in Wien entschieden, ob es ein Ambulatorium in Graz oder eine Außenstelle in Liezen gibt oder nicht“, so Haßler.

„Größte Diebstahl in der Zweiten Republik“
Die stellvertretende Geschäftsführerin der GPA-djp, Abg. Verena Nussbaum (SPÖ) sagte, kein Unternehmen der Welt halte eine Reduktion des Personals um 30 Prozent in den nächsten Jahren aus. Die Reformvorhaben seien der „größte Diebstahl in der Zweiten Republik“, da sie den steirischen Beitragszahlern ihre Krankenkasse nähmen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Test-Kracher
Frankreich, Brasilien und Italien gewinnen
Fußball International
Wie Deutsche
ÖFB-Team in Topf 2 und mit Chancen auf das Playoff
Fußball International
Nations League
Pleite! Herzog verpasst mit Israel den Aufstieg
Fußball International
Stimmen zum Spiel
Goldtorschütze Grbic: „Es gibt nichts Schöneres“
Fußball International
Sieg gegen Griechen
Historisch! U21-Team erstmals für EM qualifiziert
Fußball International
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.