17.10.2018 17:14 |

Insgesamt 35 Packungen

Pensionist stiehlt Kaffee aus Müll - Schuldspruch

Ein 76-jähriger Deutscher ist in Köln verurteilt worden, weil er Kaffee aus dem Müllcontainer eines Supermarkts mitgenommen hat. Das Urteil fiel allerdings milde aus.

Der 76-Jährige ließ im Februar 2017 35 Packungen Kaffee im Gesamtwert von etwa 200 Euro mitgehen. Wie der deutsche „Stern“ unter Berufung auf den „Kölner Stadtanzeiger“ berichtet, gab er vor Gericht an, sich keiner Schuld bewusst gewesen zu sein.

Jugendliche machten Pensionisten auf „Zeug“ aufmerksam
Dem Bericht zufolge erleichterte sich der Pensionist in einem Gebüsch nahe dem Supermarkt. Am Zaun, der das Gelände abgrenzt, habe er Jugendliche getroffen, die ihn darauf hingewiesen hätten, dass im Müllcontainer „jede Menge Zeug“ liege.

Der 76-Jährige überzeugte sich selbst davon und bediente sich an der Ware. Der Kaffee sei schon abgelaufen gewesen. Obwohl das im Kölner Stadtteil Porz „gang und gäbe“ sei, „dass man sich da bedient“, wie die Anwältin des Pensionisten behauptet, ist es nicht erlaubt. Der Amtsrichter erklärte, dass auch weggeworfene und schon abgelaufene Ware noch immer Eigentum des Supermarkts ist.

Mildes Urteil
Der Pensionist, der bis zu dem Vorfall noch nicht straffällig geworden war, kam mit einem milden Urteil davon. Ursprünglich lautete die Anzeige auf schweren Diebstahl, weil ihm der Staatsanwalt vorwarf, über den Zaun geklettert und sich so Zutritt zum Areal verschafft zu haben.

Nachdem der 76-Jährige und seine Anwältin diesen Vorwurf entkräften konnten - er kam durch ein Loch im Zaun aufs Areal - wurde der Pensionist nur wegen einfachen Diebstahls verurteilt. Der Richter sprach eine Verwarnung aus und verurteilte den Dieb zu einer Zahlung von 300 Euro auf Bewährung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter