Fr, 16. November 2018

Jude überfallen

16.10.2018 06:26

Gewalt-Eskalation mitten in New York

Ein Angriff auf einen jüdischen Mann im New Yorker Stadtteil Brooklyn hat am Wochenende für einen öffentlichen Aufschrei gesorgt. Der ältere Herr wurde von einem Taxifahrer auf offener Straße attackiert. Laut dem Opfer soll der 38-jährige Angreifer während der Attacke die Worte „Allah“ und „Israel“ geschrien haben. Ermittler gehen von einem Hassverbrechen aus.

Der 62-jährige Lipa Schwartz war am Sonntagmorgen in traditioneller schwarzer Kleidung auf dem Weg zu einer Synagoge im Stadtteil Borough Park gewesen, als plötzlich ein Taxi vor ihm stehen blieb und der Fahrer - laut Medienberichten soll es sich um einen Osteuropäer namens Farrukh A. handeln - herausstürmte. Der Angriff sei „wie aus dem Nichts“ gekommen, erklärte Schwartz später gegenüber der britischen „Daily Mail“.

Zeuge griff ein
Aufnahmen mehrerer Überwachungskameras filmten das Szenario und zeigen, wie Schwartz zu Beginn noch versucht zu flüchten. Dies gelingt auch, bis er schließlich an einer Kreuzung stürzt und den Schlägen des Taxifahrers ausgeliefert ist. Immer wieder versucht Schwartz aufzustehen - doch vergeblich. Ein Passant bemerkt die Situation und versucht den Angreifer aufzuhalten. Dieser lässt dabei tatsächlich von seinem Opfer ab und der 62-Jährige kann flüchten.

Der 38-jährige Taxifahrer wurde bereits von der Polizei verhaftet. Schwartz kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus und wurde mittlerweile wieder entlassen. Nun soll geklärt werden, ob es sich tatsächlich um ein Hassverbrechen handelt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach 3:2-Triumph
Pöbel-Video! Kroate Lovren attackiert Sergio Ramos
Fußball International
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport
Ungewöhnlicher Unfall
Arzt operiert Fischer Angelhaken aus Auge
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.