So, 18. November 2018

Vier Monate im Dienst

15.10.2018 15:00

Ein Sommer schafft viele Perspektiven

Mit einer Vespa um den See cruisen, mit dem Mountainbike die Petzen runter, einlochen am Golfplatz Klopeiner See und dann noch ein Glas Wein mit Winzer Leo Hillinger - für Patrick Riepl aus Globasnitz war dieser Sommer ein ganz besonderer. Als Social Media-Reporter erforschte er im Sommer die gesamte Region Klopeiner See - Südkärnten. „Als Social Media-Reporter 2018 durfte ich selbstständig das Social Media-Marketing der Region weiterentwickeln. Ausgestattet mit einer Drohne, einem Smartphone, einer GoPro, einer Dienst-Vespa und einem Audi A3 Cabrio, welches von Porsche Wolfsberg für drei Wochen zur Verfügung gestellt wurde, startete ich in den Social Media-Sommer meines Lebens“, erzählt er.

Altbewährte Tradition

Bereits im Vorjahr durfte eine junge Kärntnerin die Region vertreten. Annkatrin Regenfelder aus Feldkirchen war die erste Social Media- Reporterin. Regions-Geschäftsführer Daniel Orasche freut sich, den „Digital Natives“ eine Chance zu bieten: „Die Tourismusregion Klopeiner See - Südkärnten setzt mit ihrem Next-Generation-Konzept auf die junge Generation und entwickelt mit den Jungunternehmern in der Region neue Produkte, Angebote und Events. Das Ziel ist es, junge und kreative Köpfe für den Tourismus zu begeistern und ihnen ein Karrieresprungbrett zu ermöglichen.“

Gegen 104 Bewerber setzte sich Patrick durch und ergatterte den beliebtesten Sommerjob des Südens. Der 23-Jährige stammt aus der Region und ist selbst in den sozialen Medien sehr aktiv. Als „Rasta Paze“ gibt er Einblicke in sein sportliches Leben rund um Freeskien, Downhill-Fahren, Surfen.

Vom Rennrad ins Golfkart

Gestartet hat der rasende Reporter im Mai nicht auf der Vespa, sondern mit dem Rennrad beim Rennrad-Camp im Aktivhotel Marko. Weiter ging es mit Stollenbiken, Klettern am Schlossberg Griffen, zum ersten Fitness Beach am See und Beach-Volleyball. Dass das Leben als Social Media- Reporter auch gefährlich sein kann, musste Patrick am eigenen Leib erfahren: Bei einer artistischen Tanzeinlage beim traditionellen Kirchtag in Peratschitzen verletzte er sich und erhielt für einige Tage „See-Verbot“ vom Arzt.

Eines der Highlights des Sommers: Ein Influencer-Camp mit internationalen Instagram-Stars, das Patrick selbstständig organisieren musste. Traumhafte Bilder aus der Region, perfekte Tourismuswerbung für eine junge Zielgruppe und zahlreiche tolle Erlebnisse waren das Ergebnis des Wochenendes. Und die Kontakte bleiben sowohl für Patrick als auch für die Stars aus dem World Wide Web bestehen.

Perspektive für die Zukunft

Und wie geht es nach dem „Sommer des Lebens“ weiter? Auch da hat Patrick bereits konkrete Pläne. In einer Freizeitanlage in Deutschland wird der Südkärntner Geschäftsführer der GmbH. Im „Krone“-Gespräch verrät er: „Es geht nach Norddeutschland in eine Trampolin- und Actionhalle.“ Kärnten bleibt „Rasta Paze“, wie ihn die meisten nennen, aber trotzdem treu: Bereits im Jänner organisiert er gemeinsam mit dem Verein „Freestyle Südkärnten“ das Event „Rasta Invitational“ in St. Andrä.

Weiter geht‘s im nächsten Jahr

Wer Lust auf einen besonderen Sommer bekommen hat, der hat 2019 die Chance, Social Media-Reporter zu werden. Alle Informationen zur Bewerbung gibt es rechtzeitig in der „Kärntner Krone“!Elisabeth Nachbar

Nachbar Elisabeth
Nachbar Elisabeth

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Tradition und Moderne
Ägypten: Aufbruch im Land am Nil
Reisen & Urlaub
Die neue „Buhlschaft“
Ist das Ihre Traumrolle, Frau Tscheplanowa?
Adabei
Licht, Alarmanlage
So schützen Sie Ihr Zuhause vor Einbrüchen!
Bauen & Wohnen
Pulisic heiß begehrt
BVB-Wirbelwind für 80 Mio. Euro in Premier League?
Fußball International
„Sollen uns retten“
Selfie-Eklat: Rossi weist Streckenposten zurecht
Motorsport
„Krone“-Aktion
Funken sollen sprühen
Life
Zwischenbilanz
Seestadt Aspern: Die neue Stadt
Bauen & Wohnen
Aussteiger & Fanatiker
In der Falle: Promis in den Fängen einer Sekte
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.