Di, 23. Oktober 2018

Geldstrafen verhängt:

12.10.2018 15:57

Hunde-Kontrollen werden verstärkt

1000 Hunde sind in Tulln gemeldet. Und in der Gartenstadt ist man froh darüber: „Tierhaltung hat viele positive Aspekte“, sagt Bürgermeister Peter Eisenschenk. Doch nach den Beißattacken in Wien und Perchtoldsdorf - die „Krone“ berichtete - werden Vierbeiner und deren Halter auch hier strenger kontrolliert.

Im Rathaus forciert man zwar den Slogan, dass Tulln eine „Stadt des Miteinanders“ ist. Daher plädiert Eisenschenk beim Zusammentreffen von Hundebesitzern mit und Spaziergängern auf Rücksichtnahme. Doch der Bürgermeister stellt auch klar: „Leinen- sowie Beißkorbpflicht werden verstärkt kontrolliert.“

Den treuen Vierbeiner an die Leine zu nehmen, ist im Gemeindegebiet Pflicht. Gewissen Hunden ist zudem ein Beißkorb anzulegen. Eisenschenk: „Dieses Hundehaltegesetz wird von der Polizei exekutiert, vor allem an der Donaulände.“ Zu allererst setze man dabei auf Aufklärung, sagt der Bürgermeister. So gab es im September sieben Abmahnungen. Aber es geht auch anders: Denn sechs Geldstrafen wurden ebenso verfügt.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.