So, 21. Oktober 2018

104 Streifen

11.10.2018 19:00

Graz: Ein Filmfestival mit dem Draht nach oben

Was 1986 als (kleines) Bergfilmfestival begonnen hat, läuft auch noch 2018. Der Name hat sich zwar längst - etwas sperrig - auf „Mountainfilm - Internationales Filmfestival Graz“ verändert, die Begeisterung von Veranstalter Robert Schauer ist aber nach wie vor ungebrochen, sie ist ansteckend. 104 Filme mit einer Gesamtlänge von fast 100 Stunden bringt er von 13. bis 17. November nach Graz.

Im Zuge des diesjährigen Festivals erinnert man sich auch an die erste Österreicher-Expedition auf den Everest vor 40 Jahren. Seine Sauerstoffflasche aus dem Jahr 1978 hatte Schauer bei der Programmpräsentation am Donnerstag dabei, der Expeditionsleiter von damals Wolfgang Nairz ist am 15. 11. beim „Everest-Tag“ in Graz. Schauer und Co. richten den Blick aber nur kurz in die Vergangenheit, zu spannend sind die aktuellen Filme von den Bergen, die Drähte nach oben glühen.

104 Werke hat die Jury ausgewählt, die in vier Kategorien („Alpinismus & Expeditionen“, „Sport in Berg- & Naturräumen“, „Natur & Umwelt“, „Menschen & Kulturen“) an den Start gehen. „Als Kameramann weiß ich, was da so dahintersteckt. Ich bin froh, dass ich viel erleben und vor allem überleben durfte!“, sprach Schauer - und legte als Vorgeschmack einen atemberaubenden Ausschnitt aus „Durch die Wand“ ein. Inhalt: Tommy Caldwell und Kevin Jorgeson wollen das Unmögliche möglich machen und die Dawn Wall erklimmen, eine kilometerhohe Felswand im Yosemite Park in Kalifornien.

Thomas Bauer
Thomas Bauer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.