Mo, 22. Oktober 2018

Skilifte stillgelegt

02.10.2018 07:45

Rekordsommer lässt unsere Gletscher „weinen“

Bergsteiger und Badegäste kamen im heurigen Sommer in Kärnten voll und ganz auf ihre Kosten - ein Tag war schöner als der andere!  Doch im Hochgebirge schmolzen die Schneefelder und Gletscher, sodass sogar im einzigen Ganzjahres-Skigebiet Kärntens, dem Mölltaler Gletscher, seit zwei Wochen die Lifte stillstehen.

„Das Warten auf Neuschnee hat bei uns begonnen“, seufzt Adi Gugganig, der erfahrene Betriebsleiter des Mölltaler Gletschers: „Der vergangene Winter war zwar richtig schneereich und wir hatten auf dem Gletscher noch bis spät in den Sommer supertolle Bedingungen zum Skifahren. Doch seit dem 17. September steht der Liftbetrieb bei uns still.“ Das trifft vor allem die Skirennläufer hart, die sich gerne auf dem Mölltaler Gletscher den letzten Schliff für die bevorstehende Rennsaison holen. 

Gugganig: „Der Schnee, der normalerweise bei uns im September fällt, ist heuer völlig ausgeblieben. Schlimmer noch, es war zu warm, extrem warm und der vorhandene Schnee und unsere Schneedepots schmolzen auch noch dahin.“ Da half auch der halbe Meter Neuschnee nichts, der am 27. August gefallen ist.

Eine Entwicklung, die Meteorologe Gerhard Hohenwarter von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Klagenfurt auch bestätigen kann: „Der September war um etwa zwei Grad zu warm. Generell war das heurige Sommerhalbjahr das Wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, also seit dem Jahr 1851.“ Verständlich, dass selbst der Schnee auf dem Hohen Sonnblick in mehr als 3000 Meter Seehöhe in Strömen vom Berg floss.

Hohenwarter: „Im April betrug die Schneehöhe auf dem Gletscher noch 460 Zentimeter, jetzt liegt kein Schnee mehr und man sieht nur noch das blanke Eis.“ Eine katastrophale  Entwicklung für die Gletscher in Kärnten, denn liegt kein Schnee konservierend auf dem Eis,  ist dieses der Sonneneinstrahlung schonungslos ausgesetzt.  Das Ergebnis: Die Gletscher werden langsam verschwinden.

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.