Mo, 22. Oktober 2018

Zeugen griffen ein

25.09.2018 21:36

Bursch (19) attackierte zwei Schüler mit Messer

Schier unglaubliche Szenen spielten sich am Dienstagabend bei der Berufsschule für Bautechnik und Malerei in Absam in Tirol ab! Ein 19-jähriger Einheimischer ging mit einem Messer auf zwei 16-jährige Schüler los. Alle drei Beteiligten wurden verletzt, der Angreifer offenbar am schwersten.

Zu der handfesten Auseinandersetzung zwischen den drei Jugendlichen kam es gegen 17.30 Uhr. Dabei verlor der 19-Jährige plötzlich die Kontrolle über sich und attackierte die beiden jüngeren Schüler - einer davon ebenfalls einheimisch, der andere ein Brite - mit einem Klappmesser. Dem einen versetzte der Angreifer einen Bruststich, dem anderen einen Messerstich in den Hals. 

Couragierte Mitschüler verhinderten Schlimmeres
Mitschüler konnten den 19-Jährigen schließlich von weiteren Attacken abhalten und überwältigen. Der Bursche trug dabei ebenfalls Verletzungen davon, die LKA-Ermittler Christoph Hundertpfund als schwer beschrieb. So hat der Angreifer offenbar einen Schädelbruch davongetragen. Er und eines der Opfer wurden in die Uniklinik Innsbruck eingeliefert. Das zweite Opfer wurde in das Krankenhaus Hall gebracht. Alle drei konnten bislang noch nicht einvernommen werden.

Ermittlungen laufen
Das Motiv sowie der genaue Tathergang sind noch unklar, die Ermittlungen laufen. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.