Di, 16. Oktober 2018

Pfeifkonzert für James

20.09.2018 09:49

Fünf Finger: Bayern-Star provoziert Benfica-Fans

Es war ein souveräner erster Champions-League-Auftritt des FC Bayern München (Stimmen oben im Video). Auch dank eines Assists von ÖFB-Kicker David Alaba startete der deutsche Rekordmeister mit einem 2:0 bei Benfica Lissabon erfolgreich. Sein Teamkollege James Rodriguez zog sich dabei den Unmut der gegnerischen Anhänger zu.

Bei seiner Auswechslung in der 79. Minute hob der Kolumbianer seine Hand und zeigte alle fünf Finger. Eine Geste, die die Benfica-Fans zum Kochen brachte. Die Folge: Ein gellendes Pfeifkonzert bis James den Platz verließ.

Doch was wollte der 27-Jährige mit dieser Geste sagen? James spielte drei Jahre lang für den FC Porto, der als großer Rivale von Benfica gilt. Mit den fünf Fingern wollte er an das legendäre 5:0 des FC Porto gegen Benfica Lissabon im November 2010 erinnern. James & Co. fügten dem Kontrahenten damals eines der größten Debakel der Vereinsgeschichte zu.

„Ich glaube, es ist nichts Schlimmes“, so die Antwort von James, als er zu seiner provokanten Geste befragt wurde. Mit den Pfiffen der gegnerischen Fans hatte er kein Problem. „Sie hassen den FC Porto und ich bin ein Portista. Für mich ist das normal.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.