„Schwierige Situation“

Arnautovic nach 4. West-Ham-Pleite en suite ratlos

Spätestens seit Samstag herrscht bei West Ham United Alarmstimmung! Der Londoner Klub kassierte gegen den Aufsteiger Wolverhampton Wanderers eine 0:1-Heimniederlage und liegt in der Premier League nach vier Runden als einziges noch punktloses Team am Tabellenende.

Marko Arnautovic, der die „Hammers“ als Kapitän aufs Feld geführt hatte, geriet ins Grübeln. „Wir müssen an uns glauben und wir müssen uns steigern, sonst bekommen wir große Probleme“, erklärte der ÖFB-Teamspieler.

Für den verpatzten Saisonauftakt hat der Wiener keine Erklärung. „Wir sind in einer schwierigen Situation. Ich weiß, wie es den Spielern, aber vor allem dem Verein und den Fans geht. Sie erwarten mehr von uns. Wir müssen jetzt zusammenhalten“, forderte Arnautovic.

Der bereits unter Druck geratene neue West-Ham-Trainer Manuel Pellegrini gab zu, „sehr besorgt“ zu sein. „Das ist kein schlechter Start, das ist ein sehr schlechter Start. Man kann viele Entschuldigungen für schlechte Resultate finden, doch es ist einfach nicht normal, viermal hintereinander zu verlieren“, meinte Pellegrini.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten