Mo, 19. November 2018

Trotz Millionenschaden

26.08.2018 06:30

„Zigaretten-Zündler“ nur ganz schwer ermitteln

Eine weggeworfene Zigarette löste - wie berichtet - den dramatischen Waldbrand in Hallstatt aus. Die Kosten für die Einsätze und Schäden sind enorm hoch, doch der Zündler kann kaum ermittelt werden. Das war auch beim Feuerinferno im Schloss Ebenzweier der Fall, wo ein Schüler einen 16-Millionen-€-Brand verursachte.

Tagelang flogen Hubschrauber drei Millionen Liter Wasser in die Echernwand bei Hallstatt, um den Brand zu bekämpfen. Dank des Regens sind die Löscharbeiten beendet, wegen der  Steinschlaggefahr bleiben acht Häuser im Gefahrenbereich weiterhin gesperrt.

Freiheitsstrafe droht
Doch der Verursacher des Brandes - jener, der eine Zigarette wegwarf - wird kaum ermittelt werden können. Ihm würde eine Freiheitsstrafe drohen, die Einsatzkosten und die Schadensgutmachung seine Existenz ruinieren.

Hohe Schäden durch Zigarettenglut:

Schloss Ebenzweier: Eine der größten Brandkatastrophen im Land wurde am 10. Mai 2016 durch die weggeworfene Tschick eines unbekannten Berufsschülers ausgelöst. Der Schaden  betrug 16 Millionen Euro.

Ennser Altpapierlager:  Auch dieses Feuerinferno mit einem Schaden von 100.000 Euro hatte 2015 ein Glimmstängel ausgelöst.

 Brand in Urfahr: Im August 2015 brannte ein dreistöckigen Haus in Linz-Urfahr, die Bewohner konnten sich alle retten.

Eferdinger Hochhaus: 19 Mieter flohen 2017 vorm Feuer, zwei wurden verletzt, als eine Matratze  Feuer fing und das Haus brannte.

Brand in Linz: In einer Mainacht im Jahr 2017 brannte in der Linzer Schillerstraße ein fünfgeschoßiges haus. Vier Bewohner des  wurden verletzt.

 Feuer in Lenzing: Mit einer Zigarette schlief im März des Vorjahres ein Pensionist (63) in Lenzing ein, er konnte von einem Nachbarn gerettet werden.

 Schwanenstadt: Sein ganzes Hab und Gut verlor ein 36-jähriger Mann in Schwanenstadt, als  2017 ein Wohnhaus in Flammen stand.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bundesliga-Senat
Sturm Graz: Maresic von Liga für 1 Spiel gesperrt
Fußball National
Argentinien empört
Granate vor „Mini-Clasico“ vor Stadion gefunden
Fußball International
Strömender Regen
Kongo: Fußballspiel wird zum Wasserballmatch!
Fußball International
Entspannt urlauben
Mit NOVASOL zum perfekten Ferienhaus!
Reisen & Urlaub
Ex-Star angeklagt
England-Legende Gascoigne: Frau im Zug begrapscht
Fußball International
Dauerläufer, Topscorer
ÖFB-Bilanz: Arnautovic war Fodas Musterschüler
Fußball International
Belgien gedemütigt
„Weltklasse! Wahnsinn!“ Schweiz feiert 5:2-Gala
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.