So, 18. November 2018

7. Flug nach Nigeria

21.08.2018 10:30

19 von 21 Asylwerbern dealten - abgeschoben!

Bereits zum siebten Mal heuer hat ein von Österreich organisierter Abschiebeflug nach Nigeria und Gambia stattgefunden. An Bord waren 21 Personen, deren Asylverfahren von unserer Justiz rechtskräftig negativ abgeschlossen worden war. 19 von ihnen waren während ihres Aufenthalts in Österreich straffällig und verurteilt worden - alle wegen Drogendelikten, einige zusätzlich noch wegen zum Teil schwerer Körperverletzung, Diebstahl bzw. Widerstands gegen die Staatsanwaltschaft.

Neben Österreich mit 20 nigerianischen und einem gambischen Rückzuführenden beteiligten sich auch Deutschland, Bulgarien, Litauen, Norwegen und Finnland an der Charteroperation, die am 16. August stattgefunden hat, heißt es vom Innenministerum. Insgesamt wurden 36 ehemalige Asylwerber an die Behörden in Lagos und Banjul übergeben.

„Der durchgeführte Charter ist ein sichtbares Zeichen einer gemeinsamen europäischen Rückführungspolitik sowie ein wesentliches Element geordneter Migrationspolitik und eines glaubwürdigen Asylsystems“, betonte das Innenministerium.

Nigeria gehörte 2017 zu den fünf Asylantrag-stärksten Nationen, wobei die Anerkennungsquote äußerst gering ist. Erstinstanzlich wurde vom Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) im Jahr 2017 nur in rund zwei Prozent der Fälle eine schutzgewährende Entscheidung (Asyl, subsidiärer Schutz, Aufenthaltstitel aus humanitären Gründen) bei nigerianischen Staatsangehörigen getroffen.

Kickl: „Tun alles, um kriminelle Fremde außer Landes zu bringen“
Insgesamt fanden von 1. April bis dato 23 Charterflüge in zwölf Destinationen statt, Anfang August gab es einen Abschiebeflug nach Aserbaidschan. Auf den Chartern befanden sich laut BMI 247 aus Österreich abgeschobene Personen. Knapp 45 Prozent von ihnen waren während ihres Aufenhaltes in Österreich strafrechtlich verurteilt worden. Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) dazu: „Wir tun alles, um kriminelle Fremde nach Möglichkeit so rasch es geht außer Landes zu bringen.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Portugal holt Sieg in Gruppe 3 mit 0:0 in Italien!
Fußball International
Handoperation nötig
Verletzungsschock um Aksel Lund Svindal!
Wintersport
Holländer „stinkig“
Furzte sich Darts-Superstar Anderson zum Sieg?
Sport-Mix
„Der verlorene Sohn“
Goalgetter Modeste kehrt zum 1. FC Köln zurück
Fußball International
Nations-League-Finish
Foda peilt mit Österreich Sieg in Nordirland an!
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof lässt sich in Porsche von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.