Do, 20. September 2018

Rekord-Olympiasieger

18.08.2018 11:50

Phelps und sein Kampf gegen die Depressionen

Rekord-Olympiasieger Michael Phelps will Menschen mit Depressionen helfen. Phelps, der selbst an Depressionen leidet, sagte dem Fernsehsender CNN am Freitag (Ortszeit), es sei „wichtiger“ ein Leben zu retten, als eine „Goldmedaille zu gewinnen“. Der US-Athlet, der insgesamt 28 Medaillen bei Olympischen Spielen zwischen 2000 und 2016 errang, verfiel nach den Wettkämpfen regelmäßig in schwere Depressionen. Nach den Spielen von London im Jahr 2012 etwa verließ er tagelang nicht sein Zimmer.

Der 33-jährige Spitzensportler sagte in dem Interview, er habe im Schwimmbecken einige außergewöhnliche Vorstellungen abgeliefert, aber draußen schwer kämpfen müssen. „Einen Teil meines Leben hätte ich am liebsten nicht kennen gelernt.“ Auch heute noch quälen den verheirateten Vater von zwei Kindern nach eigenen Aussagen depressive Phasen. Erst vor etwa drei Wochen habe er eine „erschreckende Depression“ erlebt. Und das werde in seinem Leben so weitergehen.

Seine Frau und seine Therapeuten seien ihm eine große Hilfe. Seine Frau sei „alles für mich“, sagte Phelps. „Sie ist mein Fels, sie hilft mir im Alltag. Ohne sie könnte ich nicht leben.“ Sie habe ihm geholfen, seine jüngsten Depressionen zu überstehen. Phelps hat bisher 23 olympische Goldmedaillen gewonnen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Sind keine Frauen!“
Ronaldo-Foul: Can entschuldigt sich für Sexismus
Fußball International
Europa-League-TICKER
LIVE: TOOOR! Murg erhöht mit Super-Tor auf 2:0
Fußball National
Europa-League-TICKER
Was schafft Salzburg im „Dosen-Duell“ bei Leipzig?
Fußball National
Hier im VIDEO
Rapid-Fans sorgen für irre Gänsehaut-Atmosphäre!
Fußball International
„Familien-Bande“
Aubameyangs Vater wird Teamchef in Gabun
Fußball International
Einsatz fraglich
West-Ham-Coach zittert um Marko Arnautovic
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.