So, 23. September 2018

„Big four“ muss warten

13.08.2018 11:27

Toronto-Sieger Nadal verzichtet auf Cincinnati!

Nach seinem Sieg beim Masters-Turnier in Toronto hat Rafael Nadal seine Teilnahme in Cincinnati abgesagt. Der spanische Tennis-Weltranglisten-Erste verzichtet freiwillig auf weitere Matchpraxis vor den US Open und nimmt sich eine Erholungspause. „Es gibt keinen anderen Grund, als mich um meinen Körper zu kümmern und so gesund wie möglich zu bleiben“, erklärte der 32-Jährige am Montag via Twitter. 

Nadal hatte im Endspiel der Canadian Open den Siegeszug des griechischen Aufsteigers Stefanos Tsitsipas mit 6:2,7:6(4) beendet und seinen 33. Masters-1000-Titel gefeiert. Der elffache French-Open-Sieger versuchte gar nicht erst, eine leichte Verletzung für seinen Verzicht auf 1000er-Turnier in Ohio vorzuschieben. Der Weltranglisten-Erste war nach seiner Performance hochzufrieden.

„Wenn ihr mir das vor zwei Wochen gesagt hättet, hätte ich es nicht geglaubt“, meinte Nadal noch auf dem Platz und fügte hinzu, „es ist ein großartiger Start in die Hartplatz-Saison.“ Gerade auf Hardcourt ist Nadal nicht ganz so erfolgsverwöhnt bei diesen Turnieren der höchsten ATP-Kategorie - zuletzt hatte er auf diesem Untergrund 2013 in Cincinnati ein 1000er-Event gewonnen. Im US-Bundesstaat Ohio kommt es nach seiner Absage nun doch nicht zum ersten Aufeinandertreffen der „big four“ seit mehr als einem Jahr.

„Big four“ zuletzt in Wimbledon 2017
Zuletzt traten Nadal, Roger Federer, Novak Djokovic und Andy Murray in Wimbledon 2017 beim selben Turnier an. Federer hatte seinerseits das Turnier in Toronto ausgelassen und tritt nun in Cincinnati erstmals seit seinem Viertelfinal-Aus in Wimbledon auf der Tour wieder an. Es ist die große Generalprobe vor dem letzten Major-Turnier des Jahres, den am 27. August beginnenden US Open in New York.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.