Mi, 17. Oktober 2018

Spender gesucht

07.08.2018 21:00

Alarm: Hitzewelle lässt Blutreserven sinken!

Über die ungewöhnlich hohen Temperaturen freuen sich derzeit nicht alle. Den Mitarbeitern des Roten Kreuzes Tirol etwa treiben sie Sorgenfalten auf die Stirn. Denn die Bereitschaft vieler Menschen, Blut zu spenden, sinkt im Zuge der Hitzewelle. Der Bedarf steigt allerdings und daher werden dringend Blutspender gesucht!

Durch die Hitzewelle und die Urlaubszeit ist der Bestand der Blutkonserven geschrumpft. „Rund 20 bis 30 Prozent weniger Menschen spenden während der heißen Tage Blut. Die Konserven sind jedoch nur 42 Tage lang haltbar. Dadurch kann keine größere Menge angesammelt werden“, sagt Manfred Gaber, Organisationsleiter des Blutspendedienstes.

Statt 1200 Konserven derzeit nur 650 in der Blutbank
Normalerweise lagern in der Blutbank Innsbruck etwa 1000 bis 1200 Blutkonserven, damit alle Blutgruppen ausreichend vorhanden sind. Derzeit befinden sich dort in den Kühlräumen aber nur rund 650 Stück. Schwere Unfälle, bei denen oftmals mehrere Konserven auf einmal benötigt werden, erschweren die Situation. Daher ruft das Rote Kreuz Tirol zum Blutspenden auf!

Hilfreiche Tipps
Eine Blutspende bei Hitze ist nicht gefährlicher als bei kühlen Temperaturen. Notwendig dabei ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr vor und nach der Spende. Gesunde Menschen ab 18 Jahren mit einem Mindestkörpergewicht von 50 Kilogramm können sorglos Blut spenden. Ein Arzt vor Ort entscheidet über die Tauglichkeit der spender, wobei auch die Tagesverfassung mit berücksichtigt wird. Der Kreislauf darf nach der Spende nicht zu stark belastet sein, daher soll auf körperliche Anstrengung verzichtet werden. Hierzu gehört auch ein Sonnenbad in der prallen Hitze.

Viele Spendenaktionen finden am Abend statt. Die anstehenden Termine in Tirol sind auf der Homepage www.blut.at abrufbar.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.