Do, 13. Dezember 2018

Lady Gaga trauert

03.08.2018 09:37

Skelettmodel „Zombie Boy“ Rick Genest ist tot

Performance-Künstler und Model Rick Genest ist tot. Der Kanadier wurde als „Zombie Boy“ und als Darsteller in Lady Gagas Video zu ihrem Song „Born This Way“ weltberühmt. Die Sängerin ist zutiefst bestürzt über den Verlust des Freundes, der sich Berichten zufolge das Leben genommen haben soll. Sie fordert auf Twitter, „alle Hebel in Gang“ zu setzen, um „in unserer Kultur die psychische Gesundheit an erste Stelle zu stellen“.

Rick Genest wurde leblos in seiner Wohnung in Montreal gefunden. Das Männermodel, dessen Körper wie ein Skelett tätowiert war, litt angeblich seit seinem 16. Lebensjahr an Selbstmordgedanken. Zu dieser Zeit war ein Gehirntumor bei ihm entdeckt worden, der ihm entfernt wurde. 

Lady Gaga wandte sich auf Twitter an die Öffentlichkeit, um ihren Schock nach dem Tod ihres Freundes Ausdruck zu geben.

Sie schrieb: „Der Selbstmord meines lieben Freundes Rick Genest alias Zombie Boy ist mehr als erschütternd. Wir müssen alle Hebel in Gang setzen, um in unserer Kultur die psychische Gesundheit an erste Stelle zu stellen und dem Stigma zu entkommen, dass wir nicht darüber reden können. Wenn du leidest, dann melde dich bitte sofort bei deiner Familie und deinen Freunden und hol dir Unterstützung! Wir müssen uns gegenseitig retten.“

Hilfe bei Selbstmordgedanken
Wenn Sie Selbstmordgedanken haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Telefonseelsorge Österreich. Die gebührenfreie Notrufnummer lautet 142. Im Internet finden Sie Hilfsangbote unter www.suizid-praevention.gv.at.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.