Mo, 15. Oktober 2018

Noch einen Traum

21.07.2018 19:12

Schumachers Erfolge treiben Ferrari-Star Vettel an

Sebastian Vettel fühlt sich nach vier Weltmeistertiteln in der Formel 1 noch immer unvollendet. Der Traum vom WM-Triumph mit Ferrari wie einst sein großes Vorbild Michael Schumacher treibt den 31-jährigen Deutschen weiterhin an. Das betonte Vettel vor seinem Heim-Grand-Prix am Sonntag (15.10 Uhr) in Hockenheim. Am Samstag sichert er sich die Pole.

„Ich sehe es so: Wenn ich wollte, könnte ich auch jetzt den Helm an den Nagel hängen. Und einfach tschüss sagen“, meinte Vettel gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“. „Aber es gibt noch etwas, das in meinen Augen offen ist, das nicht fertig ist. Mein Traum, den ich schon als Kind hatte. Ich wollte immer aufwachsen und Michael nacheifern.“

Die Freundschaft der beiden Champions ist schon lange bekannt. Vettel ist für die Deutschen der legitime sportliche Nachfolger des siebenfachen Weltmeisters. Er eifert ihm nicht nur auf der Strecke nach, Vettel riegelt auch, wie es Schumacher machte, sein Privatleben komplett ab.

Dass ihm sein Idol seit seinem Skiunfall Ende 2013, bei dem Schumacher ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitt, als Freund und Ratgeber nicht mehr zur Seite stehen kann, schmerzt Vettel. Schumacher und der rote Wagen seien seine Helden gewesen. In seinem Traum habe er selbst in dem Ferrari gesessen und sei zum Titel gefahren, erzählte Vettel. „Der Gedanke treibt mich noch immer an.“

Rechnerisch könnte Vettel bis zu seinem Vertragsende bei Ferrari 2020 den WM-Rekord seines Landsmannes eingestellt haben. In der laufenden Saison liefert sich der Ferrari-Star ein enges Duell mit Titelverteidiger Lewis Hamilton im Mercedes. Nach Hockenheim kam er mit acht Punkten Vorsprung auf seinen Rivalen. Seine bisherigen WM-Titel in den Jahren 2010, 2011, 2012 und 2013 hatte Vettel allesamt mit Red Bull geholt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
DFB-Trainer blockt ab
Rücktritt? Jogi Löw denkt „wirklich nicht“ daran
Fußball International
ManCity-Star freut‘s
Kompany-Papa - vom Flüchtling zum Bürgermeister!
Fußball International
Haft- und Geldstrafen
GAK-Rowdies nach Attacke auf Sturm-Fans verurteilt
Fußball National
Prügelei mit Popstar
Schuss in Spital! Türkei-Star drohen 12 Jahre Haft
Fußball International
Er bleibt cool
Gibt Ronaldo eine Million für Verteidigung aus?
Fußball International
Ausstiegsklausel
Unfassbar! Messi ist 2020 ablösefrei zu haben
Fußball International
Diskussionen im Team
WM-Ärger um Neuer: Mitspieler forderten Wechsel
Fußball International
Kevin Frans hebt ab
Goalie-Fallrückzieher in der 95. Minute geht viral
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.