Di, 23. Oktober 2018

„Du machst Problem?“

09.07.2018 13:45

Trio verprügelt Frau, geht dann auf Zeugen los

Es waren blutige Szenen, die sich Sonntagfrüh am Wiener Karlsplatz abspielten. Als zwei junge Paare die Attacke dreier Männer auf eine Frau bemerkten, griff das Quartett ein und versuchte das Paar vor den aggressiven Angreifern zu schützen. Die Frau konnte daraufhin fliehen, der Zorn des Trios entlud sich danach allerdings an den einschreitenden Helfern: Eine 21-Jährige sowie ein 24-Jähriger erlitten schwere Verletzungen, die Tobenden konnten von der Polizei gefasst und festgenommen werden.

Die jungen Pärchen - zwei Frauen im Alter von 21 Jahren sowie deren Partner im Alter von 24 Jahren - hatten in den Morgenstunden beobachtet, wie die drei Männer mit der Frau zunächst im Park unterwegs waren und plötzlich in Streit gerieten. Als die Situation Augenblicke später eskalierte und einer der Verdächtigen mit der Faust mehrmals ins Gesicht der Frau schlug, kamen die Zeugen ihr zu Hilfe. Einer der Angreifer schlug mit einer Glasflasche einem der beiden 24-Jährigen auf den Kopf, um ihn danach mit dem zerbrochenen Behälter erneut zu attackieren und ihm Schnittverletzungen an Kopf und Armen zuzufügen. Auch eine 21-Jährige wurde zum Opfer der Schläger, erlitt eine blutende Wunde unter dem Auge sowie zahlreiche Hämatome im Gesicht.

„Du machst Problem? Dann mach ich ein Problem mit dir!“
Einer der beiden 24-Jährigen - jener, der bei den Angriffen unverletzt geblieben war - alarmierte gegen 6.30 Uhr schließlich die Exekutive, die rasch zur Stelle war. Die drei mutmaßlichen Angreifer befanden sich beim Eintreffen der Beamten noch vor Ort und wurden vom Anrufer identifiziert. Zwei von ihnen, ein 35 Jahre alter Tscheche sowie ein 30-jähriger Österreicher, reagierten sofort „äußerst aggressiv, sodass Verstärkung angefordert werden musste“, berichtete Polizeisprecher Harald Sörös, während sich der dritte Verdächtige, ein 19-Jähriger aus der Dominikanischen Republik, offenbar im Hintergrund hielt. Der Älteste schlug sich etwa mehrmals auf die Brust, so Sörös, gestikulierte drohend in Richtung der Beamten und schrie: „Du machst Problem? Dann mach ich ein Problem mit dir!“  

Die drei Männer konnten schließlich überwältigt und festgenommen werden. Zwischenzeitlich waren auch die drei weiteren Zeugen zurück am Tatort. Wie es hieß, sei die verletzte 21-Jährige aufgelöst und offensichtlich stark verängstigt gewesen. Der 24-Jährige, den die Männer mit einer Flasche angegriffen hatten, war blutüberströmt und wurde von der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch behandelt. Beide kamen in ein Krankenhaus.

Über den Verbleib der geflüchteten Frau sei bislang nichts Näheres bekannt, so Sörös. Ihre Identität ist unklar, hieß es, ebenso der Hintergrund des Streits. Sie dürfte allerdings ebenfalls verletzt worden sein.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.