Wimbledon-Paukenschlag

Auf historischem Court schrieb Novak Geschichte

Tennis
05.07.2018 07:47

Dort, wo 2010 mit dem längsten Spiel der Grand-Slams Geschichte geschrieben wurde (über elf Stunden zwischen Isner und Mahut), holte Dennis Novak gestern zum nächsten Paukenschlag aus. Dabei war sein Coach Günter Bresnik bereits mit dem ersten Satzgewinn nach 24 Minuten auf Court 18 recht zufrieden …

… sprach er nach der 2:0-Satzführung nach 56 Minuten vor einer starken Vorstellung.

(Bild: AP)

Um 2.35 Uhr Ortszeit riss es auch den ansonsten ruhigen Bresnik vom Sitz: Sein Schützling warf mit Lucas Pouille die Nummer 17 des Turniers mit 6:4, 6:2, 6:7 (8), 3:6, 6:2 aus dem Bewerb! Vor den Augen eines Cedric Pioline, Tommy Haas, Thierry Champion und dem anfeuernden Jürgen Melzer. „Phänomenal, wie Dennis die zwei vergebenen Matchbälle im dritten Satz und zwei verlorenen Durchgänge weggesteckt hat.“

(Bild: APA/AFP/Daniel LEAL-OLIVAS)

Novak musste sich nach der Drei-Stunden-Partie erstmals massieren lassen, konnte die 100 Whatsapp-Glückwünsche genüsslich lesen. „Unglaublich, ein so tolles Gefühl.“ Dass sich der 24-Jährige erarbeitete. „Als ich nach dem vierten Satz auf der Bank saß, dachte ich: Reiß dich zusammen.“ Er schüttelte sich, packte nochmals sein bestes Tennis aus. Das er auch gegen Raonic (Can/13) gut brauchen könnte.

Gernot Gsellmann (London), Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele