Di, 13. November 2018

Wimbledon-Paukenschlag

05.07.2018 07:47

Auf historischem Court schrieb Novak Geschichte

Dort, wo 2010 mit dem längsten Spiel der Grand-Slams Geschichte geschrieben wurde (über elf Stunden zwischen Isner und Mahut), holte Dennis Novak gestern zum nächsten Paukenschlag aus. Dabei war sein Coach Günter Bresnik bereits mit dem ersten Satzgewinn nach 24 Minuten auf Court 18 recht zufrieden …

… sprach er nach der 2:0-Satzführung nach 56 Minuten vor einer starken Vorstellung.

Um 2.35 Uhr Ortszeit riss es auch den ansonsten ruhigen Bresnik vom Sitz: Sein Schützling warf mit Lucas Pouille die Nummer 17 des Turniers mit 6:4, 6:2, 6:7 (8), 3:6, 6:2 aus dem Bewerb! Vor den Augen eines Cedric Pioline, Tommy Haas, Thierry Champion und dem anfeuernden Jürgen Melzer. „Phänomenal, wie Dennis die zwei vergebenen Matchbälle im dritten Satz und zwei verlorenen Durchgänge weggesteckt hat.“

Novak musste sich nach der Drei-Stunden-Partie erstmals massieren lassen, konnte die 100 Whatsapp-Glückwünsche genüsslich lesen. „Unglaublich, ein so tolles Gefühl.“ Dass sich der 24-Jährige erarbeitete. „Als ich nach dem vierten Satz auf der Bank saß, dachte ich: Reiß dich zusammen.“ Er schüttelte sich, packte nochmals sein bestes Tennis aus. Das er auch gegen Raonic (Can/13) gut brauchen könnte.

Gernot Gsellmann (London), Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.