Mi, 18. Juli 2018

Reichtum wächst

19.06.2018 09:58

In Österreich leben schon 150.000 Dollarmillionäre

Zum ersten Mal in der Geschichte hat das Vermögen der Dollarmillionäre die Marke von 70 Billionen US-Dollar (rund 60 Milliarden Euro) überschritten. In Österreich stieg 2017 die Zahl der vermögenden Privatanleger um 13 Prozent von 132.600 auf 149.800, geht aus dem am Dienstag vom Beratungsunternehmen Capgemini veröffentlichten „World Wealth Report 2018“ hervor.

Ein wichtiger Grund für den erneuten Anstieg ist nach Angaben der Studie die gute wirtschaftliche Entwicklung weltweit. Die Millionäre profitierten von deutlich steigenden Immobilienpreisen und Aktienkursen. Das Gesamtvermögen der Millionäre stieg zum sechsten Mal in Folge. Das Vermögensplus betrug 2017 rund elf Prozent, der zweithöchste Zuwachs seit 2011. Schulden berücksichtigt die Berechnung allerdings nicht.

Im vergangenen Jahr kamen weltweit rund zwei Drittel der Millionäre aus den größten Volkswirtschaften USA, Japan, Deutschland und China.

Laut „World Wealth Report 2018“ steigt das Interesse von Millionären an Kryptowährungen. Sie haben derzeit aber noch keinen großen Anteil am Portfolio der extrem Wohlhabenden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.