Mo, 15. Oktober 2018

In Zurndorf

19.06.2018 06:06

Möbelriese bringt 120 Jobs

Ein Geschäftsabschluss im XXL-Format gelang der landeseigenen Wirtschaft Burgenland GmbH. Eine erfolgreiche Möbelhaus-Gruppe richtet sich auf 22 Hektar in Zurndorf ein. Bereits im Herbst soll der Spatenstich für ein Logistikzentrum erfolgen. 60 Millionen € werden investiert, bis zu 120 Arbeitsplätze geschaffen.

Bereits Anfang Juni wurde der Vertrag unterzeichnet. Nun ist der Deal spruchreif. „Es war nicht leicht, ein Projekt dieser Dimension im Burgenland anzusiedeln. Mit Zurndorf haben wir aber den idealen Standort direkt an der A-4-Abfahrt Mönchhof gefunden“, sagt Harald Zagiczek, Geschäftsführer der Wirtschaft Burgenland GmbH. Bemerkenswert ist, dass mit XXXLutz ein international tätiger heimischer Konzern vom bisherigen Standort in der Slowakei nach Österreich zurückgeholt werden konnte.

Laut Zagiczek laufen derzeit die Vorbereitungen für die Einreichungen der Genehmigungsverfahren. Baustart ist im Herbst geplant. Fertigstellung und Inbetriebnahme sind für Ende 2019 vorgesehen. Vom Zentrallager in Zurndorf aus werden künftig die Möbelhäuser des Unternehmens in Ostösterreich sowie im angrenzenden EU-Raum beliefert. „Nach der Ansiedlung von Schlumberger wertet das neue 60-Millionen-Euro-Projekt unseren Wirtschaftsstandort weiter auf“, betont Landeshauptmann Hans Niessl. 

„Wir freuen uns, dass mit dem Zentrallager bis zu 120 Arbeitsplätze für qualifiziertes Personal entstehen“, so FP-Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig. 

„2019 benötigen wir Systemlogistiker, IT-Experten und Personal für die Lagerverwaltung“, bekräftigt Thomas Saliger, Sprecher der XXXLutz-Gruppe. Läuft alles nach Plan, sei die Verdoppelung der Kapazität in einer zweiten Ausbaustufe geplant. Das ergibt den Bedarf an weiteren 60 Mitarbeitern.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.