Fr, 14. Dezember 2018

WM ohne Buffon und Co.

13.06.2018 06:51

Fehlende Giganten: Tränen-Drama um Superstars

Etliche Kicker-Größen verpassen die WM in Russland. Buffon und Bale qualifizierten sich erst gar nicht. Luiz und Götze wurden aussortiert. Romero, Alves und Payet sind verletzt. Nicht alle Superstars der Fußballwelt sind bei der WM in Russland dabei. Denn schon in der Qualifikation scheiterten Nationen wie Holland und Italien. 

Richtig bitter war das Play-off-Aus gegen Schweden für Italiens Torhüter Gianluigi Buffon. Es wäre seine sechste WM-Teilnahme gewesen - damit hätte der 40-Jährige einen Rekord aufgestellt. Aber so findet erstmals seit 1958 ein WM-Turnier ohne Italien statt. Mit Jan Oblak (Slowenien/Atlético Madrid) fehlt auch der teuerste Torhüter der Welt.

Bale nicht dabei
Gareth Bale war mit seinem genialen Fallrückzieher-Tor Real Madrids Held im Champions-League-Finale gegen Liverpool. Seine Fußball-Kunst wird man in Russland aber nicht sehen. Nach dem Semifinal-Einzug bei der EURO 2016 verlor Wales in der WM-Qualifikation ohne den damals verletzten Bale das entscheidende Spiel gegen Irland  0:1.

Weitere Tränen-Dramen gab es zuletzt. Dimitri Payet, bei der EM noch in der Elf des Turniers, verletzte sich in Marseilles Europa-League-Endspiel gegen Atlético Madrid. Sein Fehlen schmerzt Frankreich sehr. Noch schlimmer ist für Argentinien die Knieverletzung von Stamm-Torhüter Sergio Romero (94 Länderspiele, im Bild oben). Seine drei Vertreter kommen zusammen nur auf neun Länderspiele. Brasilien tut das Pech von Dani Alves (Knieblessur) weh.

Aussortierte Stars
Und dann gibt es noch aussortierte Stars. Mario Götze, der Deutschland 2014 zum WM-Titel geschossen hatte, wurde genauso aus dem Kader gestrichen wie Brasiliens David Luiz, der 2014 die Seleção noch als Kapitän angeführt hatte.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.