08.06.2018 08:30 |

Wald am Schoberpass

DNA-Test bestätigt: Ein Wolf hat Schafe gerissen

Seit Donnerstag ist es bestätigt: In Wald am Schoberpass hat vergangene Woche ein Wolf zugeschlagen. Zwei Proben von den am 29. Mai nahe eines abgelegenen Bauernhofs gerissenen Schafen wurden analysiert, in beiden konnte Wolfs-DNA nachgewiesen werden.

Laut Experten dürfte das Tier aus dem Dinarischen Gebirge, das sich von Slowenien bis Albanien streckt, stammen. Das Ergebnis des Schafsrisses vom 27. Mai steht noch aus. Bei dem Wolf kann es sich laut der Analyse nicht um dasselbe Tier handeln, das vor kurzem in Leutschach 15 Schafe riss. Und es kann auch nicht jenes Exemplar sein, dass in Salzburg seit Wochen für Debatten sorgt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
2° / 7°
bedeckt
2° / 8°
stark bewölkt
3° / 7°
bedeckt
1° / 9°
wolkig
0° / 4°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen