Do, 16. August 2018

Dortmund vermeldet

22.05.2018 11:16

Nun ist es fix: Favre wird Nachfolger von Stöger!

Nun ist es fix: Der Schweizer Lucien Favre wird neuer Trainer von Borussia Dortmund. Wie der deutsche Bundesligist am Dienstag bekannt gab, einigten sich beide Seiten auf eine Zusammenarbeit bis zum 30. Juni 2020. Zuvor hatte Favre nach dem letzten Spieltag in der französischen Liga erklärt, seinen Klub OGC Nizza zu verlassen. Dort hatte er noch einen Vertrag bis 2019.

„Die Verpflichtung von Lucien Favre als Trainer ist ein wichtiger Teil unseres sportlichen Neustarts in diesem Sommer“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. „Er genießt bei uns hohe Wertschätzung für seine fachlichen Qualitäten, die er in der Bundesliga bei Hertha BSC und in Mönchengladbach - genau wie zuletzt in Nizza - auch schon mehrfach eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat.“

Der 60-jährige Favre tritt in Dortmund die Nachfolge von Peter Stöger an, der am letzten Bundesligaspieltag beim Revierclub seinen Abschied verkündet hatte. Der zuvor beim 1. FC Köln tätig gewesene Österreicher hatte den Revierclub am 10. Dezember 2017 übernommen und von Rang acht in die Champions League geführt.

Der BVB ist die dritte Bundesliga-Station von Favre. Zuvor hatte er sowohl Hertha BSC (2007 bis 2009) als auch Borussia Mönchengladbach (2011 bis 2015) aus schwieriger Ausgangslage in den Europacup verholfen. Mit den Gladbachern sicherte er 2011 in der Relegation den Klassenverbleib und führte das Team danach in die Play-offs zur Champions League. Im September 2015 beendete der Coach sein Engagement am Niederrhein nach fünf Niederlagen in den ersten fünf Saisonspielen.

Titelgewinne in der Schweiz mit Servette Genf und dem FC Zürich hatten dem versierten Taktiker zuvor den Weg in die höchste deutsche Spielklasse geebnet. In Dortmund trifft Favre auf seine ehemaligen Gladbacher Profis Marco Reus und Mo Dahoud. Reus wurde unter dem Schweizer Trainer Nationalspieler, Dahoud feierte unter ihm sein Bundesliga-Debüt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach 0:5-Klatsche
Hütter knallhart: Frankfurt-Trio aussortiert!
Fußball International
Nach DFB-Rücktritt
Kroos kritisiert Özil: „Hoher Anteil an Quatsch!“
Fußball International
Nächste Japan-Show
Sehenswerter Treffer! Iniesta sorgt für Hingucker
Video Fußball
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Aussagen über Haidara
Ex-Boss Rangnick sorgt für Wirbel bei Salzburg
Fußball National
Djuricin unter Druck
Rapid: Im Pulverfass gibt es keine Job-Garantie
Fußball National
4:2-Sieg gegen Real
Atletico gewinnt Madrid-Derby um UEFA-Supercup!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.