Di, 14. August 2018

NHL-Saisonende?

19.04.2018 10:39

Grabner und Raffl mit ihren Teams vor Play-off-Aus

Die beiden Villacher Eishockey-Stürmer Michael Raffl und Michael Grabner stehen mit ihren Klubs im Play-off der National Hockey League vor dem Aus. Raffl unterlag am Mittwoch mit den Philadelphia Flyers zu Hause den Pittsburgh Penguins 0:5, die New Jersey Devils bezogen ohne Grabner gegen Tampa Bay Lightning eine 1:3-Niederlage. Pittsburgh und Tampa fehlt damit nur noch ein Sieg für den Aufstieg. 

Die „Battle of Pennsylvania“ zwischen Philadelphia und Titelverteidiger Pittsburgh ist eine Serie der klaren Siege (0:7, 5:1, 1:5, 0:5). Mit dem zweiten Auswärtssieg gingen die Penguins, die den dritten Stanley Cup in Serie anpeilen, in der „best of seven“-Serie mit 3:1 in Führung. „Wir kämpfen hart als Team, aber derzeit ist es nicht gut genug“, erklärte Flyers-Kapitän Claude Giroux.

Pittsburghs Superstar Sidney Crosby bereitete ein Tor vor, erzielte einen Treffer selbst und stellte einen neuen Klub-Rekord im Play-off auf. Der 30-jährige Kanadier hält nun bei 173 Punkten in der „post season“ und übertraf damit den bisherigen Rekordhalter Mario Lemieux. Mit fünf Toren in vier Spielen ist Crosby aktuell auch bester Torschütze im Play-off. Am Freitag können er und die Penguins mit einem Heimsieg den Aufstieg in die zweite Runde fixieren.

Verstärkung für den WM-Kader kommt?
Am Samstag kann Tampa ebenfalls mit einem Heimsieg den Einzug ins Conference-Halbfinale perfekt machen. Ohne Grabner, der schon in Spiel drei nur Zuschauer gewesen war, gingen die Devils zwar in Führung, doch Nikita Kutscherow führte die Lightning mit zwei Toren und einem Assist zum Sieg. Sollten die beiden Kärntner am Wochenende ausscheiden, könnte ÖEHV-Teamchef Roger Bader vielleicht Verstärkung für die WM ab 4. Mai in Dänemark bekommen.

Bei Raffl stehen die Chancen gut, da der Stürmer einen laufenden Vertrag hat. Grabners Kontrakt läuft mit dem letzten Match aus, NHL-Spieler ohne Vertrag wollen in der Regel das Risiko eines WM-Einsatzes nicht eingehen. Als zweite Mannschaft nach den Vegas Golden Knights schafften am Mittwoch die San Jose Sharks den Aufstieg in die zweite Play-off-Runde. Die Sharks besiegten die Anaheim Ducks mit 2:1 und entschieden die Serie mit 4:0-Siegen für sich. Matchwinner war der Tscheche Tomas Hertl.

Play-off-Ergebnisse der NHL vom Mittwoch - 1. Runde (Best of seven): Eastern Conference
Philadelphia Flyers (mit Raffl) - Pittsburgh Penguins 0:5 - Stand: 1:3
New Jersey Devils (ohne Grabner) - Tampa Bay Lightning 1:3 - Stand: 1:3

Western Conference
San Jose Sharks - Anaheim Ducks 2:1 - Endstand: 4:0
Colorado Avalanche - Nashville Predators 2:3 - Stand: 1:3

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.